ANSICHT
Text
Bild

(1. Johannes 4:9)

  1. 1. O Vater, Jehova,

    kein Ausweg war zu sehn.

    Doch Hoffnung erwachte

    durch das Lösegeld.

    Wir reden gern von dir,

    ja dir gehören wir.

    Dein Wille wird geschehn

    bald auf der ganzen Welt.

    (REFRAIN)

    Du gabst uns deinen Sohn.

    Ein unverdienter Lohn!

    Für dich wir ewig singen,

    denn du gabst für uns deinen Sohn.

  2.  2. Wir dürfen dir nah sein

    und deine Zeugen sein.

    Die Freundschaft mit dir schenkt

    heute schon viel Glück.

    Doch ein Geschenk von dir

    ist viel, viel mehr noch wert.

    Vom Himmel kams herab,

    bringt Leben uns zurück.

    (REFRAIN)

    Du gabst uns deinen Sohn.

    Ein unverdienter Lohn!

    Für dich wir ewig singen,

    denn du gabst für uns deinen Sohn.

    (SCHLUSSTEIL)

    O Vater, Jehova, wie sehr du uns doch liebst!

    Wir beten, wir danken. Du gabst für uns deinen Sohn.

(Siehe auch Joh. 3:16; 15:13.)