Zurück zum Inhalt

Zurück zum Untermenü

Zum Inhaltsverzeichnis springen

Jehovas Zeugen

Deutsch

Arbeitsheft der Leben-und-Dienst-Zusammenkunft  |  Februar 2018

 SCHÄTZE AUS GOTTES WORT | MATTHÄUS 14–15

Einige wenige ernähren viele

Einige wenige ernähren viele

Kurz vor dem Passah im Jahr 32 wirkte Jesus ein außergewöhnliches Wunder — das einzige, über das alle vier Evangelisten berichten.

Durch dieses Wunder führte Jesus ein Prinzip ein, dem er auch heute folgt.

14:16-21

  • Jesus wies seine Jünger an, eine Menschenmenge mit Essen zu versorgen — und das, obwohl sie nur fünf Brote und zwei Fische hatten

  • Nachdem Jesus ein Dankgebet gesprochen hatte, verteilte er die Brote und Fische an seine Jünger, die sie wiederum an die Menschen austeilten

  • Durch ein Wunder gab es für alle mehr als genug zu essen. Jesus hatte nur einige wenige gebraucht — seine Jünger —, um Tausenden etwas zu essen zu geben

  • Jesus sagte voraus, er würde dafür sorgen, dass seine Nachfolger in den letzten Tagen geistige „Speise zur rechten Zeit“ erhalten (Mat 24:45)

  • 1919 hat Jesus den „treuen und verständigen Sklaven“ eingesetzt — eine kleine Gruppe gesalbter Brüder —, damit dieser „seine Hausknechte“ geistig ernährt

  • Mithilfe der kleinen Gruppe Gesalbter handelt Jesus nach dem gleichen Prinzip wie im ersten Jahrhundert

Wie kann ich zeigen, dass ich respektiere, wie Jesus Menschen geistig versorgt?