Einstellung der Bedienungshilfe

Search

Sprache auswählen

Zurück zum Untermenü

Zum Inhaltsverzeichnis springen

Zurück zum Inhalt

Jehovas Zeugen

Deutsch

Unsere kleine Bibelstunde

 GESCHICHTE 2

Rebekka wollte, dass Jehova sich über sie freut

Rebekka wollte, dass Jehova sich über sie freut

Es lebte einmal eine Frau, die Jehova sehr liebte. Sie hieß Rebekka. Ihr Mann hieß Isaak und er hatte Jehova auch sehr lieb. Ich erzähl dir mal, wie es kam, dass die beiden geheiratet haben. In der Geschichte erfährst du auch, woran man merken konnte, dass Rebekka Jehova Freude machen wollte. Zuerst geht es jetzt aber um Isaak.

Isaaks Eltern waren Abraham und Sara. Die Familie lebte in Kanaan. Dort glaubten die Menschen nicht an Jehova. Abraham wollte aber, dass sein Sohn Isaak eine Frau heiratet, die an Jehova glaubt. Also schickte er einen Diener zu seinen Verwandten nach Haran, um da eine Frau für Isaak zu suchen.

Rebekka holte gern Wasser für die Kamele, obwohl das richtig schwere Arbeit war

Der Diener, den Abraham schickte, war wahrscheinlich Elieser. Er und ein paar andere Diener nahmen 10 Kamele mit auf die lange Reise. Die Kamele waren mit Geschenken und etwas zum Essen beladen. Als sie in Haran angekommen waren, machten sie an einem Brunnen halt. Jetzt musste Elieser nur noch die richtige Frau für Isaak finden. Aber wie? Er wusste, dass bald Frauen kommen würden, um Wasser zu schöpfen. Er betete zu Jehova und sagte: »Ich werde eine junge Frau fragen, ob sie mir etwas zu trinken gibt, und wenn sie sagt, dass sie sogar meinen Kamelen Wasser geben will, dann weiß ich, dass du diese Frau für Isaak ausgesucht hast.«

 Und dann kam Rebekka zu dem Brunnen. In der Bibel steht, dass sie wunderschön war. Elieser fragte sie: »Kann ich bitte einen Schluck Wasser haben?« Sie sagte: »Natürlich. Und ich hol dann auch Wasser für deine Kamele.« Durstige Kamele trinken total viel! Also musste Rebekka ganz oft zum Brunnen laufen. Siehst du auf dem Bild, wie schwer sie arbeitet? — Und Elieser hat gemerkt: »Jehova erhört mein Gebet ja wirklich!«

Elieser machte Rebekka viele schöne Geschenke. Und Rebekka lud ihn und die anderen Diener zu ihrer Familie nach Hause ein. Dort erzählte Elieser dann erst mal, warum Abraham ihn geschickt hatte und wie Jehova sein Gebet beantwortet hatte. Die Familie fand es gut, dass Rebekka und Isaak heiraten würden.

Rebekka ging mit Elieser nach Kanaan und heiratete Isaak

Aber was denkst du, ob Rebekka Isaak überhaupt heiraten wollte? — Ihre Familie fragte sie: »Willst du mit nach Kanaan gehen und Isaak heiraten?« Weil Rebekka wusste, dass Elieser von Jehova geschickt worden war, sagte sie: »Ja, das will ich.« Und sie ging sofort mit Elieser auf die Reise. In Kanaan heirateten Isaak und Rebekka dann.

Weil Rebekka genau das gemacht hat, was Jehova von ihr wollte, wurde sie belohnt. Sie gehörte sogar zu der Familie, in der viele Jahre später Jesus geboren wurde. Wenn du wie Rebekka bist und gern das machst, was Jehova möchte, freut er sich auch über dich und wird dich belohnen.