Zurück zum Inhalt

Zurück zum Untermenü

Zum Inhaltsverzeichnis springen

Jehovas Zeugen

Deutsch

Unsere kleine Bibelstunde

 GESCHICHTE 1

Wie gut, dass wir das Geheimnis kennen!

Wie gut, dass wir das Geheimnis kennen!

Hat dir schon mal jemand etwas erzählt, was sonst niemand wissen sollte?  * So etwas nennt man ein Geheimnis. In der Bibel steht ein ganz besonderes Geheimnis. Es kommt von Gott und ist deshalb heilig. Es hat auch einen richtigen Namen: das „heilige Geheimnis“. Dieses Geheimnis wurde erst mal niemandem verraten. Sogar die Engel hätten gern mehr darüber gewusst. Wollen wir mal zusammen herausfinden, was das für ein Geheimnis ist? 

Was hätten die Engel nur zu gern gewusst?

Vor ganz, ganz langer Zeit hat Gott die ersten Menschen gemacht. Der Mann hieß Adam und die Frau Eva. Sie bekamen von Gott ein wunderschönes Zuhause: den Garten Eden. Die beiden sollten mit ihren Kindern die ganze Erde zu einem genauso schönen Garten machen, zu einem Paradies. Wenn Adam und Eva auf Gott gehört hätten, wären sie für immer im Paradies geblieben. Aber weißt du, was sie gemacht haben? 

Adam und Eva hörten nicht auf Gott. Und deshalb gibt es heute auch kein Paradies. Gott hat aber versprochen, dass er einmal die ganze Erde zu einem herrlichen Paradies machen wird. Alle werden dann für immer leben können und wirklich glücklich sein. Gott hat aber nicht gleich verraten, wie er die Erde zu einem Paradies machen wird. Das war ein Geheimnis.

Aber dann kam Jesus hier auf die Erde und hat etwas von dem Geheimnis verraten. Er erzählte nämlich von dem Königreich Gottes und sagte, dass wir darum beten sollen. Und durch dieses Königreich wird die Erde zu einem wunderschönen Paradies werden.

Jetzt kennst du das heilige Geheimnis auch. Ist das nicht toll? — Weißt du, im Paradies werden ja nur die leben, die auf Jehova hören. Und in der Bibel gibt es viele Geschichten über Männer und Frauen, die auf Jehova gehört haben. Von ihnen kann man wirklich jede Menge lernen. Möchtest du ein paar kennenlernen? 

^ Abs. 3 In den Geschichten kommt nach einer Frage öfter ein Strich (—). Es ist gut, an dieser Stelle nicht weiterzulesen, damit das Kind etwas sagen kann.