Zurück zum Inhalt

Zurück zum Untermenü

Zum Inhaltsverzeichnis springen

Jehovas Zeugen

Deutsch

Lerne von dem großen Lehrer

 KAPITEL 8

Viele sind mächtiger als wir

Viele sind mächtiger als wir

VIELE sind mächtiger, das heißt größer und stärker, als du und ich. Das ist klar. Wer ist denn zum Beispiel mächtiger als wir? — Auf jeden Fall Jehova Gott. Und sein Sohn, der große Lehrer? Ist er auch mächtiger als wir? — Natürlich.

Jesus hat ja im Himmel bei Gott gelebt. Er war ein Geistsohn oder Engel. Hat Gott außer ihm noch andere Engel oder Geistsöhne geschaffen? — Ja, viele Millionen sogar. Auch sie sind mächtiger als wir (Psalm 104:4; Daniel 7:10).

Erinnerst du dich, wie der Engel hieß, der mit Maria gesprochen hat? — Er hieß Gabriel. Er sagte ihr, dass ihr Kind der Sohn Gottes sein würde. Gott bewirkte, dass das Leben seines Geistsohns in Marias Bauch kam, damit Jesus als Baby auf der Erde geboren werden konnte (Lukas 1:26, 27).

Was hat Jesus von Maria und Joseph wahrscheinlich erfahren?

Glaubst du an dieses Wunder? Glaubst du, dass Jesus bei Gott im Himmel gelebt hat? — Jesus hat das selber gesagt. Woher wusste er davon? Als er noch klein war, hat ihm Maria sicher erzählt, was der Engel Gabriel zu ihr gesagt hatte. Und wahrscheinlich hat ihm auch Joseph gesagt, dass Gott sein richtiger Vater war.

Als Jesus getauft wurde, sprach Gott sogar vom Himmel und sagte: „Dieser ist mein Sohn“ (Matthäus 3:17). Und in der Nacht vor seinem Tod betete Jesus: „Vater, verherrliche mich an  deiner Seite mit der Herrlichkeit, die ich an deiner Seite hatte, ehe die Welt war“ (Johannes 17:5). Ja, Jesus wollte gerne wieder bei Gott im Himmel leben. Wie sollte das aber möglich sein? — Jehova Gott müsste ihn wieder zu einem unsichtbaren Geist oder Engel machen.

Jetzt möchte ich dir noch eine wichtige Frage stellen: Sind alle Engel gut? Was meinst du? — Es gab mal eine Zeit, da waren sie alle gut. Sie wurden ja von Jehova geschaffen, und alles, was er macht, ist gut. Aber dann wurde einer von ihnen zu einem schlechten Engel. Wie kam das?

Um die Antwort herauszufinden, müssen wir in die Zeit zurückgehen, als Gott die ersten Menschen schuf, Adam und Eva. Manche glauben, diese Geschichte ist nur erfunden. Aber der große Lehrer wusste, dass sie wahr ist.

Als Gott Adam und Eva schuf, setzte er sie in einen schönen Garten, der Eden genannt wurde. Es war ein Park, ein Paradies. Dort hätten sie eine große Familie mit vielen Kindern werden können, und sie hätten für immer im Paradies leben können. Aber sie mussten etwas Wichtiges lernen, und zwar etwas, worüber wir schon gesprochen haben. Vielleicht fällt es dir gleich wieder ein.

Wann hätten Adam und Eva für immer im Paradies leben können?

Jehova sagte zu Adam und Eva, sie dürften von den Bäumen im Garten so viele Früchte essen, wie sie wollten. Nur von einem Baum  durften sie nicht essen. Gott erklärte ihnen, was sonst passieren würde. Er sagte, sie würden „ganz bestimmt sterben“ (1. Mose 2:17). Was mussten Adam und Eva also lernen? —

Sie mussten Gehorsam lernen. Das Leben hängt davon ab, dass man Jehova Gott gehorcht. Adam und Eva sollten nicht bloß sagen, sie würden Gott gehorchen, sondern es auch wirklich tun. Durch ihren Gehorsam könnten sie beweisen, dass sie Gott liebten und als Herrscher haben wollten. Dann könnten sie für immer im Paradies leben. Und wenn sie von dem Baum essen würden? Was würde das zeigen? —

Es würde zeigen, dass sie Gott nicht dankbar waren für das, was er ihnen gegeben hatte. Hättest du auf Jehova gehört, wenn du im Paradies gewesen wärst? — Am Anfang waren Adam und Eva gehorsam. Aber dann wurde Eva von jemandem, der mächtiger war als sie, betrogen. Er brachte sie dazu, Jehova ungehorsam zu sein. Wer war das wohl? —

Wer brachte die Schlange dazu, mit Eva zu sprechen?

In der Bibel steht, dass eine Schlange mit Eva gesprochen hat. Aber du weißt ja, eine Schlange kann eigentlich gar  nicht sprechen. Wie kam es dann, dass sie mit Eva reden konnte? — Ein Engel hat so getan, als ob die Schlange spricht. In Wirklichkeit war es aber der Engel selber, der geredet hat. Er war auf schlechte Gedanken gekommen. Der Engel wollte von Adam und Eva angebetet werden. Sie sollten tun, was er sagt. Er wollte wie Gott sein.

Deshalb brachte der Engel Eva auf schlechte Gedanken. Durch die Schlange sagte er zu ihr: »Gott hat euch nicht die Wahrheit gesagt. Wenn ihr von dem Baum esst, werdet ihr gar nicht sterben. Ihr werdet so weise werden wie Gott.« Hättest du dieser Stimme geglaubt? —

Eva wollte jetzt plötzlich etwas haben, was Gott ihr nicht erlaubt hatte. Sie nahm sich eine Frucht von dem verbotenen Baum und aß sie. Dann gab sie auch Adam etwas davon. Adam glaubte der Schlange nicht. Aber sein Wunsch, mit Eva zusammenzubleiben, war stärker als seine Liebe zu Gott. Deswegen aß auch er von dem Baum (1. Mose 3:1-6; 1. Timotheus 2:14).

Wie ist die Sache ausgegangen? — Adam und Eva wurden alt und starben, weil sie jetzt unvollkommen waren. Und wegen ihrer Unvollkommenheit  konnten sie auch nur unvollkommene Kinder bekommen, die dann ebenfalls älter wurden und starben. Gott hatte nicht gelogen! Das Leben hängt davon ab, dass man Gott gehorcht (Römer 5:12). In der Bibel steht, dass der Engel, der Eva angelogen hat, Satan, der Teufel, heißt. Ihm haben sich noch andere Engel angeschlossen. Man nennt sie Dämonen (Jakobus 2:19; Offenbarung 12:9).

Was passierte mit Adam und Eva, weil sie Gott ungehorsam waren?

Aber Gott hatte doch gute Engel geschaffen. Wie konnte ein Engel dann böse werden? — Weil er auf schlechte Gedanken kam. Er wollte der Größte sein. Er wusste, dass Gott zu Adam und Eva gesagt hatte, sie sollten Kinder haben. Und er wollte, dass alle ihn anbeten. Der Teufel möchte jeden dazu bringen, Jehova ungehorsam zu sein. Deshalb versucht er, uns auf schlechte Gedanken zu bringen (Jakobus 1:13-15).

Der Teufel sagt, niemand würde Jehova wirklich lieben. Das behauptet er auch von dir und von mir. Er behauptet, wir möchten eigentlich nicht das tun, was Gott sagt. Wir würden Jehova nur gehorchen, wenn es uns passt. Hat der Teufel Recht? Sind wir so?

Der große Lehrer sagte, dass der Teufel ein Lügner ist. Jesus hat durch seinen Gehorsam bewiesen, dass er Jehova wirklich liebt. Jesus gehorchte Gott immer — nicht nur, wenn es ihm leicht fiel, sondern auch, wenn andere es ihm schwer machten. Er ist Jehova bis zu seinem Tod treu geblieben. Deswegen hat Gott ihn auferweckt, damit er für immer lebt.

Was meinst du: Wer ist unser größter Feind? — Ja, es ist Satan, der Teufel. Können wir ihn sehen? — Natürlich nicht. Aber wir wissen, dass es ihn gibt und dass er größer und mächtiger ist als wir. Doch wer ist noch mächtiger als der Teufel? — Jehova Gott. Deshalb wissen wir, dass Gott uns beschützen kann.

Wen wir einzig und allein anbeten sollen, wird in diesen Bibelstellen gezeigt: 5. Mose 30:19, 20; Josua 24:14, 15; Sprüche 27:11 und Matthäus 4:10.