Einstellung der Bedienungshilfe

Search

Sprache auswählen

Zurück zum Untermenü

Zum Inhaltsverzeichnis springen

Zurück zum Inhalt

Jehovas Zeugen

Deutsch

Ein Leben voller Glück — wie ist das möglich?

 THEMA 10

Wie wirkt sich die Sünde auf unser Verhältnis zu Gott aus?

Wie wirkt sich die Sünde auf unser Verhältnis zu Gott aus?

„Du bist nicht ein Gott, der an Bosheit Gefallen hat; kein Schlechter darf zu irgendeiner Zeit bei dir weilen“ (PSALM 5:4 [5:5, Zunz])

DIE Sünde von Adam und Eva zerstörte ihr Verhältnis zu Gott. Auch unsere Sünde trennt uns von Gott. „Gerade eure Vergehungen sind das geworden, was zwischen euch und eurem Gott eine Scheidung verursacht, und eure eigenen Sünden haben verursacht, dass sich sein Angesicht vor euch verbirgt, um nicht zu hören“ (Jesaja 59:2).

Sünde trennte Adam und Eva von Gott

Gab Gott sein Vorhaben wegen einer Rebellion auf?

Nein. Nach wie vor hält Gott an seinem Vorhaben fest: Eine paradiesische Erde, auf der glückliche Menschen leben. Nichts und niemand kann den Allmächtigen davon abbringen. „Gott ist nicht ein Mensch, dass er lügen würde, noch ein Menschensohn, dass er Bedauern empfände. Hat er es selbst gesagt und wird es nicht tun, und hat er geredet und wird es nicht ausführen?“ (4. Mose 23:19).

Wie berührt Gott unsere Notlage?

Wie fühlt sich ein besorgter Vater, wenn er sein Kind leiden sieht, auch wenn es selbst schuld ist? Genauso sehr schmerzt es Gott, wenn wir leiden (Jesaja 63:9). Er fühlt mit, wenn wir sozusagen im Schlamassel stecken. Und er verspricht, schließlich alles Böse zu beseitigen. Wann wird er das tun? Und wie?