Zurück zum Inhalt

Zurück zum Untermenü

Zum Inhaltsverzeichnis springen

Jehovas Zeugen

Deutsch

Jesus — der Weg, die Wahrheit, das Leben

 KAPITEL 34

Jesus wählt zwölf Apostel aus

Jesus wählt zwölf Apostel aus

MARKUS 3:13-19 LUKAS 6:12-16

  • DIE 12 APOSTEL

Es ist nun etwa eineinhalb Jahre her, seit Jesus von Johannes dem Täufer als das Lamm Gottes vorgestellt wurde. Direkt zu Beginn seines öffentlichen Dienstes haben sich ihm einige aufrichtige Männer angeschlossen. Zu diesen Jüngern gehören Andreas, Simon Petrus, Johannes, vielleicht Jakobus (der Bruder von Johannes), Philippus und Nathanael (auch Bartholomäus genannt). Mit der Zeit sind viele andere dazugekommen (Johannes 1:45-47).

Nun ist Jesus bereit, seine Apostel auszuwählen. Sie sollen seine engen Gefährten werden und eine besondere Schulung erhalten. Doch vorher betet er eine ganze Nacht lang, wahrscheinlich um Gott um Weisheit und Segen zu bitten. Dafür geht er auf einen Berg, möglicherweise nicht weit von Kapernaum am See von Galiläa. Am Morgen ruft er seine Jünger zu sich und wählt unter ihnen 12 als seine Apostel aus.

Zu ihnen gehören die sechs bereits genannten Jünger sowie Matthäus, den Jesus eingeladen hat, als dieser im Steuerbüro saß. Die anderen fünf sind Judas (auch bekannt als Thaddäus und Sohn des Jakobus); Simon, der Kananäer; Thomas; Jakobus, der Sohn von Alphäus, und Judas Iskariot (Matthäus 10:2-4; Lukas 6:16).

Diese 12 begleiten Jesus bereits seit einiger Zeit und er kennt sie gut. Mit einigen von ihnen ist er verwandt. Die Brüder Jakobus und Johannes sind offensichtlich seine Cousins. Und der andere Apostel Jakobus könnte ebenfalls sein Cousin gewesen sein. Wie manche nämlich annehmen, war sein Vater Alphäus der Bruder von Joseph, dem Pflegevater von Jesus.

Jesus fällt es natürlich nicht schwer, sich die Namen seiner Apostel zu merken. Und wie ist es mit uns? Hier eine Erinnerungshilfe: Zwei Apostel heißen Simon, zwei Jakobus und zwei Judas; der Bruder von Simon (Petrus) heißt Andreas und der Bruder von Jakobus (dem Sohn von Zebedäus) heißt Johannes. So kann man sich acht Namen merken. Die anderen vier Apostel sind ein Steuereinnehmer (Matthäus); einer, der später zweifelt (Thomas); einer, den Jesus unter einem Feigenbaum sieht (Nathanael), und Nathanaels Freund (Philippus).

Elf der Apostel kommen aus Galiläa, wo Jesus zu Hause ist. Nathanael stammt aus Kana. Philippus, Petrus und Andreas kommen ursprünglich aus Bethsaida, sind aber nach Kapernaum gezogen, wo offensichtlich auch Matthäus lebt. Jakobus und Johannes leben ebenfalls in oder bei Kapernaum, wo sie einen Fischereibetrieb haben. Der einzige Apostel aus Judäa ist Judas Iskariot, der Jesus später verraten wird.