Einstellung der Bedienungshilfe

Search

Sprache auswählen

Zurück zum Untermenü

Zum Inhaltsverzeichnis springen

Zurück zum Inhalt

Jehovas Zeugen

Deutsch

Jahrbuch der Zeugen Jehovas 2016

 INDONESIEN

Endlich wieder zusammen!

Erzählt von Linda und Sally Ong

Endlich wieder zusammen!

Linda: Mit 12 erfuhr ich von meiner Mutter, dass ich noch eine jüngere Schwester habe. Meine Eltern hatten sie zur Adoption freigegeben. Aber ich hatte keine Chance, sie kennenzulernen. Ob sie wohl auch von Geburt an gehörlos war?

Sally: Ich wusste nichts von meiner Adoption. Meine Kindheit war traurig und einsam. Nicht nur, dass ich von Geburt an gehörlos war; meine „Mutter“ verprügelte mich auch und behandelte mich wie ein Dienstmädchen. Dann lernte ich Zeugen Jehovas kennen und begann die Bibel zu studieren. Als meine „Mutter“ das mitbekam, schlug sie mich mit einem Gürtel und wechselte die Türschlösser aus, sodass ich das Haus nicht verlassen konnte. Als ich 20 war, lief ich von zu Hause weg und kam bei Brüdern unter. Anfang 2012 ließ ich mich taufen.

 Linda: Mit 20 begann ich ein Bibelstudium mit Jehovas Zeugen. Später besuchte ich Bezirkskongresse in Jakarta, wo das Programm für Gehörlose übersetzt wurde. Ich lernte viele andere Gehörlose kennen, unter anderem auch Sally, eine junge Zeugin aus Nordsumatra. Ich spürte, dass uns etwas verbindet, dachte mir aber nichts weiter dabei.

Sally: Linda und ich wurden gute Freundinnen. Ich hatte das Gefühl, dass wir uns ähnlich sehen, verwarf den Gedanken jedoch gleich wieder.

Linda: Am Tag vor meiner Taufe im August 2012 hatte ich den innigen Wunsch, meine jüngere Schwester zu finden. Ich flehte Jehova an: „Bitte, lass mich meine Schwester finden, damit ich ihr etwas über dich erzählen kann.“ Kurz darauf erhielt meine Mutter unerwartet eine SMS über den Verbleib meiner Schwester. Das setzte eine Reihe von Ereignissen in Gang, die mich zu meiner Schwester führten.

Sally: Als mir Linda erklärte, dass ich ihre verloren geglaubte Schwester bin, flog ich sofort zu ihr nach Jakarta. Nachdem ich den Sicherheitsbereich des Flughafens verlassen hatte, sah ich sie — zusammen mit meinem Vater, meiner Mutter und meiner anderen älteren Schwester, die alle auf mich warteten. Ich zitterte am ganzen Körper. Wir umarmten und küssten uns. Meine Mutter wollte mich gar nicht mehr loslassen. Alle weinten. Als sich mein Vater und meine Mutter unter Tränen für die Adoption entschuldigten, flossen noch mehr Tränen und wir umarmten uns noch inniger.

Linda: Weil wir so ganz anders groß geworden waren und Unterschiedliches erlebt hatten, mussten wir uns erst aneinander gewöhnen. Aber wir stehen uns sehr nahe.

Sally: Meine Schwester und ich wohnen heute zusammen und gehören zur gleichen Gebärdensprachversammlung in Jakarta.

Linda: Sally und ich waren mehr als 20 Jahre voneinander getrennt. Wir danken Jehova, dass wir endlich wieder zusammen sind!