Einstellung der Bedienungshilfe

Search

Sprache auswählen

Zurück zum Untermenü

Zum Inhaltsverzeichnis springen

Zurück zum Inhalt

Jehovas Zeugen

Deutsch

Jahrbuch der Zeugen Jehovas 2015

 DOMINIKANISCHE REPUBLIK

Vielversprechende Aussichten

Vielversprechende Aussichten

Jehovas Zeugen haben einen guten Ruf

In der Dominikanischen Republik gibt es Jehovas Zeugen jetzt schon etwa seit sieben Jahrzehnten. Während dieser Zeit haben sie sich einen guten Ruf erworben. Oft sprechen Personen Verkündiger im Predigtdienst an und fragen nach Literatur. Und es ist nicht ungewöhnlich, dass Leute im Gebiet sagen: „Ich mag Ihre Religion“, oder: „Ihr lebt wirklich nach der Bibel.“

Interessant ist, was sich in Verbindung mit dem Bau eines Königreichssaals zutrug. Ein Bruder hatte ein Grundstück gespendet und wollte es nun überschreiben lassen. Dabei musste er feststellen, dass ein Betrüger das Grundstück bereits auf seinen Namen eingetragen hatte. Dieser beschuldigte auch noch den Bruder, ihm das Land wegzunehmen. Weil der Betrüger Dokumente besaß, die belegten, dass das Grundstück auf seinen Namen eingetragen war, kam dieser ungewöhnliche Fall vor Gericht.

Der Richter bat den Anwalt des Bruders darzulegen, wen er vertritt. Als der Anwalt erklärte, er vertrete die Interessen von Jehovas Zeugen, erwiderte der Richter: „In diesem Fall gibt es keinen Grund, den Anspruch anzuzweifeln. Ich kenne Jehovas Zeugen und weiß ganz genau, dass sie ehrlich sind. Sie würden niemals versuchen, jemand zu betrügen oder sich etwas zu nehmen, was ihnen nicht gehört.“

Nachdem man dem Gericht die Beweismittel vorgelegt hatte, war klar, dass der Angeklagte gefälschte  Dokumente verwendet hatte, und der Richter urteilte zugunsten des Bruders. Sein Anwalt führte dazu aus: „Das ist kein Einzelfall. Wann immer Jehovas Zeugen in den Gerichtssälen dieses Landes erwähnt werden, geschieht dies mit Hochachtung.“

Ein Blick in die Zukunft

Die Zeit wird zeigen, wie viele aufrichtige Personen noch die biblischen Wahrheiten kennenlernen und Diener des wahren Gottes werden. Diese Menschen zu erreichen ist uns jede Anstrengung wert. 2013 wurden in der Dominikanischen Republik beispielsweise über 11 Millionen Stunden für das Predigen eingesetzt und 71 922 Bibelstudien durchgeführt. Es war auch begeisternd, dass 9 776 in einer Form des Pionierdienstes tätig waren. Außerdem versprechen die 127 716 Besucher beim Gedächtnismahl noch ein großartiges Wachstum.

Seit dem Sonntag im April 1945, als Lennart und Virginia Johnson in der Dominikanischen Republik ankamen und begannen, die gute Botschaft vom Königreich zu verkündigen, ist im Predigtwerk schon viel erreicht worden. Jehovas Zeugen in der Dominikanischen Republik schätzen ihr großes geistiges Erbe und würdigen den Mut und die Opfer von Dienern Jehovas früherer Generationen. Doch eine noch größere Ehre ist es für sie, nun selbst „von dem Königreich Gottes gründlich Zeugnis“ abzulegen (Apg. 28:23). Sie freuen sich schon auf den Tag, an dem alle auf dieser Insel zusammen mit ihren Glaubensbrüdern auf der ganzen Welt singen werden: „Jehova selbst ist König geworden! Es frohlocke die Erde. Mögen die vielen Inseln sich freuen“ (Ps. 97:1).