Einstellung der Bedienungshilfe

Search

Sprache auswählen

Zurück zum Untermenü

Zum Inhaltsverzeichnis springen

Zurück zum Inhalt

Jehovas Zeugen

Deutsch

Jahrbuch der Zeugen Jehovas 2015

 DOMINIKANISCHE REPUBLIK

Der erste Gehörlose nimmt die Wahrheit an

José Pérez

Der erste Gehörlose nimmt die Wahrheit an
  • GEBURTSJAHR: 1960

  • TAUFE: 1982

  • KURZPORTRÄT: Als kleiner Junge fühlte sich José durch die Liebe der Brüder zur Wahrheit hingezogen, obwohl niemand in der Versammlung die Gebärdensprache konnte

ICH verlor als Kind mein Gehör und lernte die Gebärdensprache in einer Schule für Gehörlose. Mit 11 kam ich das erste Mal mit der Wahrheit in Berührung, als Zeugen Jehovas aus der Nachbarschaft mich zu einer ihrer Zusammenkünfte einluden. Ich hörte zwar nichts, fühlte mich aber herzlich willkommen und beschloss, weiter hinzugehen. Viele aus der Versammlung luden mich zum Essen ein und unternahmen auch anderes mit mir.

1982 wurde ich ein Verkündiger und ließ mich noch im selben Jahr taufen. Zwei Jahre später heiratete ich Eva, die ebenfalls gehörlos ist. Auch wenn wir manche biblische Wahrheiten nicht genau verstanden, war uns klar: Das ist die Organisation Jehovas! Ihr Erkennungszeichen ist wirklich Liebe, und wir fühlen uns in der Versammlung wohl (Joh. 13:35).

 1992 wurden Anstrengungen unternommen, Brüdern und Schwestern die Amerikanische Gebärdensprache (ASL) beizubringen. Diese Verkündiger suchten schon bald nach Gehörlosen und predigten ihnen die gute Botschaft. 1994 wurde ein Ehepaar aus Puerto Rico vom Zweigbüro eingeladen, 25 weiteren Brüdern und Schwestern Unterricht zu geben. Dadurch erlebte die Tätigkeit im Gebärdensprachgebiet einen Aufschwung.

Im gleichen Jahr schlossen wir uns beide der neu gegründeten Gebärdensprachgruppe an. Erst durch den Besuch der Zusammenkünfte in unserer Muttersprache konnten wir biblische Wahrheiten besser verstehen. Dazu gehörte die von Satan aufgeworfene Streitfrage der universellen Souveränität Jehovas und die Rolle des messianischen Königreichs in Gottes Vorsatz.

Am 1. Dezember 1995 wurden in Santo Domingo und Santiago die ersten Versammlungen in Amerikanischer Gebärdensprache gegründet. Im August 2014 gab es 26 Gebärdensprachversammlungen und 18 Gruppen.

Meine Frau und ich brachten unseren drei Kindern die Gebärdensprache als Muttersprache bei. Éber, unser ältester Sohn, unterstützt im Zweigbüro der Vereinigten Staaten die Gebärdensprachübersetzung. Ich diene in der Versammlung als Dienstamtgehilfe und Eva ist allgemeiner Pionier.