Zurück zum Inhalt

Zurück zum Untermenü

Zum Inhaltsverzeichnis springen

Jehovas Zeugen

Deutsch

Jahrbuch der Zeugen Jehovas 2015

 DOMINIKANISCHE REPUBLIK

Ein Rebell und Atheist wird ein Diener Gottes

Juan Crispín

Ein Rebell und Atheist wird ein Diener Gottes
  • GEBURTSJAHR: 1944

  • TAUFE: 1964

  • KURZPORTRÄT: Ein ehemaliger Atheist, der bereits seit 50 Jahren Jehova treu dient

ALS junger Mann war ich von der Religion enttäuscht, da ihre gesamte Geschichte von Hass geprägt ist. Ich verstand nicht, warum Gott Armut und Ungerechtigkeit noch nicht beseitigt hatte und warum so viele religiöse Menschen nicht nach dem leben, was die Bibel sagt. Deshalb wurde ich Atheist. Meiner Meinung nach war die Welt nur durch politische Revolution zu retten.

Im Jahr 1962 las ich zum ersten Mal die Zeitschrift Erwachet!. 1963 stimmte ich einem Bibelstudium mit Jehovas Zeugen zu. Was ich dabei erfuhr, berührte mich tief. Mir wurde allmählich klar, dass nicht Gott für die Gräueltaten verantwortlich war, die im Namen der Religion verübt worden sind. Er ist vielmehr liebevoll und hat etwas Wunderbares mit der Menschheit vor. Bereits zwei Monate später sprach  ich mit anderen darüber, dass Gottes Königreich das heutige korrupte System ersetzen wird. 1964 ließ ich mich taufen und 1966 wurde ich zum Sonderpionier ernannt. Ich bin davon überzeugt: Die Wahrheit hat mein Leben gerettet! Warum? Viele junge Militanten, mit denen ich zusammen war, sind entweder gewaltsam gestorben, wurden eingesperrt oder mussten das Land verlassen. Ich danke Jehova, dass aus mir, einem Atheisten ohne Hoffnung, ein Diener Gottes geworden ist — mit der Hoffnung auf eine gerechte neue Welt.

Bruder Crispín leitet das biblische Morgenprogramm im Bethel