Einstellung der Bedienungshilfe

Search

Sprache auswählen

Zurück zum Untermenü

Zum Inhaltsverzeichnis springen

Zurück zum Inhalt

Jehovas Zeugen

Deutsch

Eine gute Botschaft von Gott

 LEKTION 2

Wer ist Gott?

Wer ist Gott?

1. Warum sollten wir Gott anbeten?

Der wahre Gott hat alles erschaffen. Er hat keinen Anfang und kein Ende (Psalm 90:2). Von ihm stammt die gute Botschaft der Bibel (1. Timotheus 1:11). Da alles Leben von Gott kommt, sollten wir auch nur ihn anbeten. — Lesen Sie Offenbarung 4:11.

2. Wie kann man sich Gott vorstellen?

Kein Mensch hat Gott jemals gesehen, denn er ist ein Geist — eine höhere Lebensform als die Geschöpfe auf der Erde (Johannes 1:18; 4:24). Dennoch können wir durch das, was er geschaffen hat, seine Persönlichkeit kennenlernen. An der Vielfalt der Früchte und Blumen sieht man zum Beispiel seine Liebe und Weisheit. Die Weite des Universums ist ein Beweis für seine Macht. — Lesen Sie Römer 1:20.

Wenn wir in der Bibel lesen, erfahren wir noch mehr über Gott. Sie sagt uns, was ihm gefällt und was nicht, wie er mit Menschen umgeht und wie er in verschiedenen Situationen reagiert. — Lesen Sie Psalm 103:7-10.

3. Hat Gott einen Namen?

Jesus sagte: „Unser Vater in den Himmeln, dein Name werde geheiligt“ (Matthäus 6:9). Es gibt zwar viele Bezeichnungen für Gott, aber er hat nur einen Namen. In jeder Sprache wird er anders ausgesprochen. Im Deutschen sagt man normalerweise „ Jehova“ oder „ Jahwe“. — Lesen Sie Psalm 83:18.

In vielen Bibeln ist Gottes Name durch Bezeichnungen wie „Herr“ oder „Gott“ ersetzt worden. Doch ursprünglich stand er rund 7 000 Mal in der Bibel. Jesus gebrauchte den  Namen Gottes, wenn er mit den Menschen über Gott sprach. — Lesen Sie Johannes 17:26.

4. Ist Jehova an uns interessiert?

Wie ein liebevoller Vater sorgt Gott dafür, dass es uns auf lange Sicht gut geht

Bedeutet das viele Leid auf der Welt, dass Jehova Gott nicht an uns interessiert ist? Manche behaupten, er bringe Leid über uns, um uns zu prüfen, doch das stimmt nicht. — Lesen Sie Jakobus 1:13.

Gott hat uns Willensfreiheit gegeben und das ehrt uns. Ist es nicht schön, dass wir uns dafür entscheiden können, Gott zu dienen? (Josua 24:15). Viele Menschen fügen anderen aber bewusst Böses zu und deshalb werden die Zustände immer schlimmer. Es schmerzt Jehova, wenn er das sieht. — Lesen Sie 1. Mose 6:5, 6.

Jehova interessiert sich wirklich für uns. Er will, dass wir glücklich sind. Bald wird er alles Leid aus der Welt schaffen und auch alle, die dafür verantwortlich sind. Bis dahin lässt er das Böse noch eine Zeit lang zu. Aber dafür hat er gute Gründe. Lektion 8 geht auf diese Gründe ein. — Lesen Sie 2. Petrus 2:9; 3:7, 13.

5. Wie können wir Gottes Nähe suchen?

Jehova fordert uns auf, zu ihm zu beten, denn er ist an uns persönlich interessiert (Psalm 65:2; 145:18). Und er ist gern bereit zu vergeben. Unsere Bemühungen, ihm zu gefallen, schätzt er, auch wenn wir manchmal versagen. Trotz unserer Fehler können wir also ein vertrautes Verhältnis zu Gott aufbauen. — Lesen Sie Psalm 103:12-14; Jakobus 4:8.

Wir sollten Jehova über alles lieben, weil er uns das Leben geschenkt hat (Markus 12:30). Wer sich bemüht, Gott besser kennenzulernen, und tut, was er möchte, beweist seine Liebe zu Gott und wird ihm immer näher kommen. — Lesen Sie 1. Timotheus 2:4; 1. Johannes 5:3.

Mehr dazu

Hat Gott einen Namen?

Gott wird als Allmächtiger, Schöpfer oder König bezeichnet. Er hat auch einen Namen; er steht rund 7 000 Mal in der Bibel.