DU SIEHST deinen Nachbarn und winkst ihm freundlich zu. In letzter Zeit ist dir aufgefallen, dass er deine Familie verstohlen beobachtet. Er grüßt zurück und ruft dich zu sich. „Darf ich Sie mal was fragen? Warum seid ihr eigentlich so anders?“ — „Wie meinen Sie das?“ — „Na ja, ihr seid doch Zeugen Jehovas, oder? Bei euch ist alles so anders als bei den anderen Religionen. Ihr feiert kein Weihnachten, geht nicht wählen, verweigert den Wehrdienst, keiner von euch raucht und eure Kinder wirken so anständig. Wie kommt das?“

Die Antwort lässt sich leicht auf einen Nenner bringen: Wir sind Untertanen von Gottes Königreich. Unser König Jesus unterzieht uns einem ständigen Läuterungsprozess. Er hat uns seine Fußstapfen hinterlassen, damit wir uns von der heutigen verdorbenen Welt deutlich unterscheiden. Dieser Teil befasst sich damit, wie Gottes Volk durch das messianische Königreich in der Anbetung, in der Moral und im organisatorischen Aufbau geläutert worden ist — alles zur Ehre Jehovas.