Einstellung der Bedienungshilfe

Search

Sprache auswählen

Zurück zum Untermenü

Zum Inhaltsverzeichnis springen

Zurück zum Inhalt

Jehovas Zeugen

Deutsch

Die Bibel: Was will sie uns sagen?

 TEIL 18

Jesus wirkt Wunder

Jesus wirkt Wunder

Durch seine Wunder demonstriert Jesus, wie wirkungsvoll er als König seine Macht einsetzen wird.

JESUS erhielt von Gott übermenschliche Kräfte. Er wirkte zahlreiche Wunder — und das oft vor vielen Augenzeugen. Diese Wunder bewiesen, dass er Macht über gewaltige Feinde hat, vor denen der Mensch kapitulieren muss. Sehen wir uns einige Beispiele an.

Hunger. Das erste Wunder Jesu bestand darin, Wasser in edlen Wein zu verwandeln. Bei zwei anderen Gelegenheiten vermehrte er ein paar Brote und Fische, sodass Tausende hungrige Menschen davon satt wurden. Beide Male gab es für jeden mehr als genug zu essen.

Krankheiten. Jesus „heilte jede Art von Leiden und jede Art von Gebrechen unter dem Volk“ (Matthäus 4:23). Ein Wort, eine Berührung — und Blinde, Gehörlose, Leprakranke, Epileptiker und Gelähmte waren von ihren Leiden befreit. Es gab keine Krankheit, bei der Jesus an seine Grenzen stieß.

Unwetter. Als Jesus und seine Jünger einmal über den See Genezareth fuhren, braute sich ein Unwetter zusammen. Die Jünger bekamen es mit der Angst zu tun. Jesus richtete jedoch einfach seinen Blick auf den Sturm und befahl: „Schweig! Sei still!“ Da trat völlige Stille ein (Markus 4:37-39). Ein andermal lief Jesus mitten in einem heftigen Sturm übers Wasser (Matthäus 14:24-33).

Böse Geister. Böse Geister sind weit mächtiger als Menschen. Oft gelingt es diesen skrupellosen Feinden Gottes, ihre Opfer mit eisernem Griff festzuhalten. Doch Jesus konnte sie austreiben und befreite so immer wieder Menschen aus ihren Klauen. Er hatte keine Angst vor diesen Geistern. Aber sie hatten Angst vor ihm, denn sie wussten, welche Macht er besaß.

Tod. Der Tod wird treffend als „letzter Feind“ bezeichnet (1. Korinther 15:26). Kein Mensch kann sich gegen ihn wehren. Jesus dagegen brachte Verstorbene wieder zum Leben. Einer Witwe gab er ihren erwachsenen Sohn zurück und trauernden Eltern ihre kleine Tochter. Vor den Augen einer Trauergesellschaft auferweckte Jesus seinen geliebten Freund Lazarus. Das erregte großes Aufsehen, zumal Lazarus schon fast vier Tage tot war. Nicht einmal Jesu erbittertste Feinde konnten dieses Wunder leugnen (Johannes 11:38-48; 12:9-11).

Warum wirkte Jesus Wunder? Hat nicht der Tod all die Menschen, denen Jesus half, letzten Endes doch besiegt? Das schon. Aber dennoch bewirkten Jesu Wunder etwas Bleibendes. Sie bewiesen, dass die begeisternden Prophezeiungen über die Regierung des Messias auf einer festen Grundlage ruhen. Kein Zweifel: Der von Gott eingesetzte König kann Hungersnöte, Krankheiten, Naturkatastrophen, böse Geister und sogar den Tod aus der Welt schaffen. Er hat bereits demonstriert, dass Gott ihm die Macht dazu übertragen hat.

Aus Matthäus, Markus, Lukas und Johannes.

Mehr dazu

„Christus, die Kraft Gottes“

Was verraten die Wunder und Lehren Jesu Christi über Jehova?