Einstellung der Bedienungshilfe

Search

Sprache auswählen

Zurück zum Untermenü

Zum Inhaltsverzeichnis springen

Zurück zum Inhalt

Jehovas Zeugen

Deutsch

Die Bibel: Was will sie uns sagen?

 TEIL 16

Der Messias ist da

Der Messias ist da

Jehova macht Jesus von Nazareth als den lang ersehnten Messias kenntlich.

GAB Jehova den Menschen Hinweise, damit sie den angekündigten Messias auch erkennen würden? Ja, und zwar rund 400 Jahre nachdem die Hebräischen Schriften fertiggestellt worden waren. In der Stadt Nazareth in Nordgaliläa bekam die junge Maria höchst ungewöhnlichen Besuch. Der Engel Gabriel erschien ihr und sagte, Gott werde durch seinen heiligen Geist, seine aktive Kraft, bewirken, dass sie einen Sohn bekommt. Und das obwohl sie eine Jungfrau war. Ihr Kind sollte der lang ersehnte König werden, der für immer regieren würde. Es war Gottes eigener Sohn, dessen Leben Gott vom Himmel in die Gebärmutter Marias übertragen würde.

Maria nahm diese verantwortungsvolle Aufgabe demütig an. Ihr Verlobter, der Zimmermann Joseph, heiratete sie, nachdem Gott ihm durch einen Engel mitgeteilt hatte, wieso Maria schwanger geworden war. Was war aber mit der Prophezeiung, dass der Messias in Bethlehem zur Welt kommen sollte? (Micha 5:2). Diese kleine Stadt lag immerhin rund 150 Kilometer entfernt.

Ein römischer Herrscher ordnete damals eine Volkszählung an, bei der sich jeder in seinem Geburtsort einschreiben lassen sollte. Allem Anschein nach hatten sowohl Joseph als auch Maria ihre Wurzeln in Bethlehem. Deshalb ging Joseph zusammen mit seiner schwangeren Frau dorthin (Lukas 2:3). Maria brachte das Baby in einem Stall zur Welt und legte es in eine Krippe. Daraufhin schickte Gott eine Schar Engel zu einer Gruppe Hirten im Bergland, um ihnen zu verkünden, dass gerade der Messias oder Christus geboren worden ist.

Später bezeugten auch noch andere, dass Jesus der angekündigte Messias war. Der Prophet Jesaja hatte vorhergesagt, dass jemand den Weg für den Messias bahnen sollte (Jesaja 40:3). Bei dem Wegbereiter handelte es sich um Johannes den Täufer. Als er Jesus sah, rief er aus: „Siehe, das Lamm Gottes, das die Sünde der Welt wegnimmt!“ Einige Jünger des Johannes schlossen sich Jesus sofort an, und einer von ihnen sagte: „Wir haben den Messias gefunden“ (Johannes 1:29, 36, 41).

Doch das war noch nicht alles. Als Jesus von Johannes getauft wurde, ließ Jehova seine Stimme vom Himmel aus hören. Durch seinen heiligen Geist setzte er Jesus als Messias ein und sagte: „Dieser ist mein Sohn, der geliebte, an dem ich Wohlgefallen gefunden habe“ (Matthäus 3:16, 17). Der lang ersehnte Messias war da!

Wann geschah das? Im Jahr 29, genau als die von Daniel prophezeiten 483 Jahre abgelaufen waren. Das ist nur einer der vielen beeindruckenden Beweise, dass Jesus der Messias oder Christus ist. Was für eine Botschaft verkündigte er auf der Erde?

Aus Matthäus, Kapitel 1 bis 3; Markus, Kapitel 1; Lukas, Kapitel 2; Johannes, Kapitel 1.

Mehr dazu

Wer ist Jesus Christus?

Erfahren Sie, warum Jesus starb, was das Lösegeld ist und was Jesus heute macht.

Maria: „Sie zog Folgerungen in ihrem Herzen“

Was erlebte Maria in Bethlehem? Wie prägte dies ihren Glauben in Jehovas Versprechungen?

Joseph: Er schützte sie, sorgte für sie, stand treu zu ihnen

Was unternahm Joseph, um seine Familie zu schützen? Und warum reiste er mit Maria und Jesus nach Ägypten?

Ein Weg zur Erlösung der Menschheit

Welche Rolle spielt der Messias in einem Versprechen, das Gott Abraham gab? Wie wird Gott die Menschheit von Krankheit, Leid und Tod befreien?