Zurück zum Inhalt

Zurück zum Untermenü

Zum Inhaltsverzeichnis springen

Jehovas Zeugen

Deutsch

Mein Buch mit biblischen Geschichten

 GESCHICHTE 114

Das Ende von allem Bösen

Das Ende von allem Bösen

WAS siehst du hier? Eine Armee auf weißen Pferden. Aber schau mal, wo sie herkommen. Sie kommen aus dem Himmel. Die Pferde galoppieren auf den Wolken. Gibt es im Himmel denn Pferde?

Nein, das sind keine richtigen Pferde. Pferde können ja schließlich nicht auf den Wolken laufen, oder? Aber die Bibel spricht trotzdem von Pferden im Himmel. Weißt du, warum?

Weil Pferde früher oft bei Kriegen benutzt wurden. Durch die Reiter aus dem Himmel will uns die Bibel also zeigen, dass Gott gegen die Menschen Krieg führen wird. Weißt du, wie dieser Krieg genannt wird? Krieg von Harmagedon. Durch diesen Krieg wird alles Böse auf der Erde vernichtet.

Beim Krieg von Harmagedon wird Jesus der Anführer sein. Du weißt ja, dass Jehova ihn als König für seine Regierung ausgesucht hat. Deswegen hat Jesus auch eine Krone auf. Und das Schwert bedeutet, dass er alle Feinde Gottes töten wird. Sollte uns das überraschen, dass Gott alle bösen Menschen vernichtet?

Such doch noch mal die Geschichte 10. Was siehst du hier? Die Sintflut, bei der die schlechten Menschen umgekommen sind. Wer hat diese Flut geschickt? Jehova Gott. Und jetzt schlag mal die Geschichte 15 auf. Was passiert hier? Sodom und Gomorra werden von Jehova durch ein Feuer vernichtet.

Blättern wir weiter zur Geschichte 33. Hier siehst du, was mit den Pferden und den Kriegswagen der Ägypter passiert. Wer hat die Wasserwände einstürzen lassen? Jehova. Er hat dadurch sein Volk beschützt. Jetzt nehmen wir noch die Geschichte 76. Wie du siehst, hat Jehova sogar zugelassen, dass sein Volk, die Israeliten, wegen ihrer Schlechtigkeit vernichtet wurden.

Deswegen brauchen wir uns nicht zu wundern, dass Jehova seine himmlische Armee schicken wird, um alles Böse auf der Erde zu vernichten. Versuch dir mal vorzustellen, was das bedeutet. Wenn du die Seite umblätterst, siehst du, wie schön es danach sein wird.