Zurück zum Inhalt

Zurück zum Untermenü

Zum Inhaltsverzeichnis springen

Jehovas Zeugen

Deutsch

Mein Buch mit biblischen Geschichten

 GESCHICHTE 116

Wie man ewiges Leben bekommt

Wie man ewiges Leben bekommt

WEISST du, was das kleine Mädchen und die anderen Kinder hier lesen? Sie lesen dasselbe Buch wie du: Mein Buch mit biblischen Geschichten. Und sie lesen auch dieselbe Geschichte wie du: „Wie man ewiges Leben bekommt“.

Weißt du, was sie gerade lernen? Dass wir Jehova und seinen Sohn Jesus kennen lernen müssen, wenn wir für immer leben möchten. Die Bibel sagt nämlich: »Ewiges Leben bekommt man, wenn man den allein wahren Gott kennen lernt und seinen Sohn, den er auf die Erde geschickt hat, Jesus Christus.«

Wie können wir denn Jehova Gott und seinen Sohn Jesus kennen lernen? Zum Beispiel, wenn wir Mein Buch mit biblischen Geschichten von vorne bis hinten lesen. Hast du gemerkt, wie viel in dem Buch über Jehova und Jesus steht? Wir erfahren auch, was sie schon alles getan haben und was sie noch in der Zukunft vorhaben. Doch dieses Buch allein reicht nicht.

Siehst du auch das andere Buch, das da auf dem Boden liegt? Es ist die Bibel. Du kannst dir von jemandem die Teile aus der Bibel vorlesen lassen, in denen die Geschichten vorkommen. In der Bibel steht alles, was wir wissen müssen, damit wir Jehova richtig dienen können und ewiges Leben bekommen. Deshalb sollten wir regelmäßig in der Bibel lesen.

Es ist allerdings nicht genug, Jehova Gott und Jesus Christus nur kennen zu lernen. Wir könnten ganz viel über sie und ihre Lehren wissen und trotzdem kein ewiges Leben bekommen. Weißt du, was außerdem noch nötig ist?

Wir müssen das, was wir lernen, auch tun. Erinnerst du dich an Judas Iskariot? Er gehörte zu den zwölf Männern, die Jesus als seine Apostel ausgesucht hat. Judas wusste sehr viel über Jehova und Jesus. Aber was hat er trotzdem getan? Er hat Jesus für dreißig Silberstücke an die Feinde verraten, weil er mit der Zeit nur noch an sich gedacht hat. Deswegen bekommt Judas kein ewiges Leben.

Erinnerst du dich auch noch an Gehasi, den Mann aus der Geschichte 69? Er wollte Kleider und Geld haben, obwohl er kein Recht darauf hatte. Um die Sachen zu bekommen, erzählte er eine Lüge. Aber Jehova hat ihn dafür bestraft. Und er wird auch uns bestrafen, wenn wir seine Gesetze nicht halten.

Es gab aber auch viele gute Menschen, die Jehova immer treu gedient haben. So wie sie möchten wir auch sein, stimmts? Der kleine Samuel hat uns ein gutes Beispiel gegeben. Er kommt in der Geschichte 55 vor. Schon mit vier oder fünf Jahren ging er in die Stiftshütte, um Jehova zu dienen. Also, ganz egal, wie klein du noch bist, du bist nicht zu klein, um Jehova zu dienen.

Und natürlich ist Jesus Christus unser großes Vorbild. In der Geschichte 87 haben wir gelernt, dass er schon als Junge im Tempel war und mit anderen über seinen himmlischen Vater geredet hat. Daran wollen wir uns ein Beispiel nehmen. Reden wir mit so vielen wie möglich über unseren lieben Gott Jehova und seinen Sohn Jesus Christus. Wenn wir das alles tun, können wir für immer in dem neuen Paradies leben, das Gott auf der Erde schaffen wird.

Mehr dazu

DER WACHTTURM

Jesus lernte, gehorsam zu sein

Jesus? Er war doch vollkommen. Wieso musste er da Gehorsam lernen?

WAS LEHRT DIE BIBEL WIRKLICH? (STUDIENPROJEKTE)

Was hat Gott mit der Erde vor? (Teil 1)

Wollte Gott, dass die Welt so aussieht, wie sie heute ist?