Einstellung der Bedienungshilfe

Search

Sprache auswählen

Zurück zum Untermenü

Zum Inhaltsverzeichnis springen

Zurück zum Inhalt

Jehovas Zeugen

Deutsch

Mein Buch mit biblischen Geschichten

 GESCHICHTE 105

Sie warten in Jerusalem

Sie warten in Jerusalem

HIER siehst du die Nachfolger von Jesus. Sie haben auf ihn gehört und sind in Jerusalem geblieben. Während sie alle zusammen warten, hört man auf einmal im ganzen Haus ein lautes Geräusch. Es hört sich an wie ein starker Wind. Dann erscheinen plötzlich Feuerzungen über den Jüngern. Siehst du die Flammen über ihren Köpfen? Was bedeutet das alles?

Es ist ein Wunder! Jesus ist wieder im Himmel bei seinem Vater und gießt Gottes heiligen Geist auf seine Jünger aus. Weißt du, was sie durch diesen Geist tun können? Sie können auf einmal in anderen Sprachen sprechen.

Viele Menschen in Jerusalem haben das laute Geräusch gehört. Sie laufen herbei, um zu sehen, was passiert ist. Manche von ihnen sind aus anderen Ländern gekommen, weil sie das israelitische Pfingstfest feiern wollen. Diese Besucher staunen nur so! Jeder hört die Jünger in seiner eigenen Sprache über die großen Taten Gottes sprechen.

Die Besucher sagen: »Das sind doch alles Galiläer. Wie kommt es, dass sie unsere Sprache sprechen?«

Petrus steht auf und erklärt es ihnen. Mit lauter Stimme erzählt er den Leuten, dass Jesus getötet und dann von Jehova auferweckt wurde. »Jetzt ist Jesus im Himmel an der rechten Seite Gottes«, sagt Petrus. »Und er hat den heiligen Geist ausgegossen, wie er es uns versprochen hat. Deswegen könnt ihr diese Wunder sehen und hören.«

Als Petrus das alles erklärt, tut es vielen furchtbar Leid, dass Jesus so etwas Schlimmes durchmachen musste. Sie fragen: »Was sollen wir jetzt tun?« Petrus antwortet: »Ändert euer Leben und lasst euch taufen.« An diesem Tag lassen sich ungefähr 3 000 Menschen taufen und werden dadurch Nachfolger von Jesus.