Einstellung der Bedienungshilfe

Search

Sprache auswählen

Zurück zum Untermenü

Zum Inhaltsverzeichnis springen

Zurück zum Inhalt

Jehovas Zeugen

Deutsch

Mein Buch mit biblischen Geschichten

 GESCHICHTE 92

Jesus macht Tote lebendig

Jesus macht Tote lebendig

DAS Mädchen hier ist zwölf Jahre alt. Jesus hält ihre Hand. Ihre Mutter und ihr Vater stehen auch dabei. Weißt du, warum sie sich so freuen? Das hat einen ganz besonderen Grund.

Der Vater des Mädchens heißt Jairus und ist sehr bekannt. Eines Tages wird seine Tochter krank und muss im Bett bleiben. Aber sie wird einfach nicht gesund. Es geht ihr immer schlechter und schlechter. Jairus und seine Frau haben Angst, dass ihre Tochter sterben könnte. Sie ist ihr einziges Kind. Jairus macht sich auf die Suche nach Jesus. Denn er hat von den Wundern gehört, die Jesus tut.

Als Jairus ihn findet, stehen viele Leute um ihn herum. Aber Jairus wühlt sich durch die Menge und fällt vor Jesus auf die Knie. »Meine Tochter ist sehr, sehr krank«, sagt er. »Komm bitte und mach sie wieder gesund.« Jesus ist einverstanden.

Während sie losgehen, drängen sich immer noch viele Menschen um Jesus. Auf einmal bleibt er stehen. »Wer hat mich angefasst?«, fragt er. Jesus hat gemerkt, dass Kraft von ihm weggegangen ist. Deshalb weiß er, dass ihn jemand angefasst hat. Aber wer? Es ist eine Frau, die zwölf Jahre lang krank gewesen ist. Sie ist zu Jesus gegangen, hat seine Kleider berührt und ist wieder gesund geworden.

Jairus ist erleichtert. Jetzt hat er selber gesehen, wie leicht es für Jesus ist, Menschen gesund zu machen. Doch dann bringt ihm jemand die Nachricht: »Deine Tochter ist gestorben. Jesus braucht nicht mehr zu kommen.« Jesus hat das gehört und sagt zu Jairus: »Mach dir keine Sorgen. Es wird alles gut.«

Als sie beim Haus von Jairus ankommen, stehen dort viele Leute und weinen. Doch Jesus sagt: »Ihr braucht nicht zu weinen. Das Kind ist nicht tot. Es schläft nur.« Die Leute lachen Jesus aus, weil sie genau wissen, dass die Kleine tot ist.

Jesus geht nun mit dem Vater, der Mutter und drei Aposteln in das Zimmer, in dem das Mädchen liegt. Jesus nimmt ihre Hand und sagt zu ihr: »Steh auf!« Da wird sie wieder lebendig. Das siehst du hier auf dem Bild. Sie steht auf und läuft herum. Deswegen freuen sich ihre Mutter und ihr Vater so sehr.

Das ist nicht das erste Mal, dass Jesus jemand von den Toten auferweckt. Er hat auch schon den Sohn einer Witwe aus der Stadt Nain wieder lebendig gemacht. Später auferweckt er noch Lazarus, den Bruder von Maria und Martha. Wenn Jesus als Gottes König regiert, wird er viele, viele Tote wieder lebendig machen. Darauf können wir uns sehr freuen, meinst du nicht auch?