Einstellung der Bedienungshilfe

Search

Sprache auswählen

Zurück zum Untermenü

Zum Inhaltsverzeichnis springen

Zurück zum Inhalt

Jehovas Zeugen

Deutsch

Mein Buch mit biblischen Geschichten

 GESCHICHTE 94

Jesus liebt Kinder

Jesus liebt Kinder

SCHAU mal, Jesus hat den kleinen Jungen hier in seine Arme genommen. Man sieht, dass Jesus Kinder wirklich lieb hat. Die anderen Männer, die dabeistehen, sind seine Apostel. Was sagt Jesus gerade zu ihnen? Das erfahren wir gleich.

Jesus und seine Apostel sind von einer langen Reise zurück. Unterwegs hatten die Apostel einen Streit. Deswegen fragt Jesus sie jetzt: »Worüber habt ihr euch auf dem Weg gestritten?« Eigentlich weiß Jesus schon, worum es bei dem Streit ging. Aber er fragt die Apostel trotzdem, um zu sehen, ob sie es ihm erzählen.

Die Apostel geben keine Antwort, weil sie sich gestritten haben, wer von ihnen der Größte ist. Einige Apostel kommen sich nämlich sehr wichtig vor. Wie wird Jesus ihnen wohl klar machen, dass es nicht richtig ist, wenn man unbedingt der Größte sein will?

Er ruft einen kleinen Jungen zu sich und stellt ihn in ihre Mitte. Dann sagt er zu den Jüngern: »Eins ist sicher: Wenn ihr euch nicht ändert und wie kleine Kinder werdet, kommt ihr nie in Gottes Königreich. Wer so wird wie dieses Kind, der ist der Größte im Königreich.« Weißt du, warum Jesus das gesagt hat?

Kleinen Kindern ist es meistens egal, wer größer oder wichtiger ist. Daran könnten sich die Apostel ein Beispiel nehmen, statt sich darüber zu streiten, wer der Größte ist.

Jesus zeigt auch sonst, dass er Kinder lieb hat. Ein paar Monate später bringen einige Leute ihre Kinder zu ihm. Die Apostel wollen sie wegschicken. Doch Jesus sagt zu ihnen: »Lasst die Kinder zu mir kommen, denn das Königreich Gottes gehört Menschen, die so sind wie sie.« Dann umarmt Jesus die Kinder und segnet sie. Ist es nicht schön, zu wissen, dass Jesus Kinder liebt?