Einstellung der Bedienungshilfe

Search

Sprache auswählen

Zurück zum Untermenü

Zum Inhaltsverzeichnis springen

Zurück zum Inhalt

Jehovas Zeugen

Deutsch

Mein Buch mit biblischen Geschichten

 GESCHICHTE 78

Die Schrift an der Wand

Die Schrift an der Wand

WAS passiert denn hier? Der König von Babylon feiert gerade ein großes Fest. Er hat tausend wichtige Gäste eingeladen. Sie benutzen die Becher und Schüsseln aus Gold und Silber, die früher in Jehovas Tempel in Jerusalem waren. Doch auf einmal sieht man eine Menschenhand, die etwas an die Wand schreibt. Alle haben große Angst.

Der König heißt Belsazar. Er ist der Enkel von Nebukadnezar. Belsazar ruft seine Zauberer herbei und sagt: »Wer die Schrift lesen kann und mir sagt, was sie bedeutet, bekommt viele Geschenke und wird der dritte Herrscher im Königreich.« Doch keiner der Zauberer kann die Schrift lesen oder sagen, was sie bedeutet.

Die Mutter des Königs hört den Lärm und kommt in den großen Festsaal. »Lass dich nicht so erschrecken«, sagt sie zum König. »Es gibt einen Mann in deinem Königreich, der die heiligen Götter kennt. Als dein Großvater Nebukadnezar noch König war, setzte er ihn über die Zauberer. Er heißt Daniel. Hol ihn her und er wird dir sagen, was das alles bedeutet.«

Daniel wird sofort gerufen. Zuerst sagt er, er möchte keine Geschenke. Dann erinnert er Belsazar daran, dass sein Großvater Nebukadnezar eine Zeit lang kein König sein durfte. Daniel sagt zu ihm: »Er war sehr stolz und Jehova hat ihn dafür bestraft.

Du aber hast gewusst, was mit Nebukadnezar passiert ist, und trotzdem bist du genauso stolz wie er. Du hast die Becher und Schüsseln aus dem Tempel Jehovas holen lassen und daraus getrunken. Du hast Götter aus Holz und Stein verehrt statt unseren großen Schöpfer. Deswegen hat Gott die Hand geschickt, um diese Worte aufzuschreiben.

Sie lauten: MENE, MENE, TEKEL und PARSIN.

MENE bedeutet, dass Gott die Tage deines Königreichs gezählt hat und ihm ein Ende macht. TEKEL bedeutet, dass du auf der Waage gewogen wurdest und zu leicht bist. PARSIN bedeutet, dass dein Königreich den Medern und den Persern gegeben wird.«

Während Daniel noch redet, greifen die Meder und die Perser Babylon bereits an. Sie besiegen die Stadt und töten Belsazar. Die Schrift an der Wand hat sich in derselben Nacht erfüllt. Aber was wird jetzt aus den Israeliten? Das sehen wir etwas später. Erst mal wollen wir wissen, wie es mit Daniel weitergeht.