Einstellung der Bedienungshilfe

Search

Sprache auswählen

Zurück zum Untermenü

Zum Inhaltsverzeichnis springen

Zurück zum Inhalt

Jehovas Zeugen

Deutsch

Mein Buch mit biblischen Geschichten

 GESCHICHTE 67

Josaphat vertraut auf Jehova

Josaphat vertraut auf Jehova

WEISST du, wer diese Männer sind und was sie gerade tun? Sie haben sich auf den Weg zu einem Kampf gemacht und die Männer vorne singen. Jetzt fragst du dich vielleicht, warum die Sänger keine Schwerter und Speere zum Kämpfen haben. Das hat einen besonderen Grund.

Josaphat ist der König des Zweistämmereichs von Israel. Er lebt in der gleichen Zeit wie König Ahab und Königin Isebel vom nördlichen Zehnstämmereich. Aber Josaphat ist ein guter König, wie schon sein Vater Asa. Deswegen haben die Leute im südlichen Zweistämmereich viele Jahre lang ein schönes Leben.

Doch auf einmal passiert etwas, was den Leuten Angst macht. Josaphat bekommt eine schlechte Nachricht. Sie lautet: »Eine große Armee aus den Ländern Moab, Ammon und der Berggegend Seir will dich angreifen.« Viele Israeliten versammeln sich in Jerusalem, weil sie Jehova um Hilfe bitten wollen. Sie gehen zum Tempel und dort betet Josaphat: »O Jehova, unser Gott, wir wissen nicht, was wir tun sollen. Gegen diese große Armee sind wir verloren. Nur du kannst uns helfen.«

Jehova erhört das Gebet. Einer von seinen Dienern soll zum Volk sagen: »Es ist nicht euer Kampf, sondern Gottes Kampf. Ihr braucht gar nicht zu kämpfen. Schaut einfach nur zu, wie Jehova euch rettet.«

Am nächsten Morgen sagt Josaphat zum Volk: »Vertraut auf Jehova!« Dann stellt er die Sänger vor die Soldaten und auf dem Weg singen sie zur Ehre Jehovas. Weißt du, was passiert, als sie in die Nähe des Kampfgebiets kommen? Jehova sorgt dafür, dass sich die Feinde untereinander bekämpfen. Und als die Israeliten ankommen, sind alle Feinde schon tot.

War es nicht klug von Josaphat, dass er auf Jehova vertraute? Auch für uns ist es am besten, immer auf Jehova zu vertrauen.