Einstellung der Bedienungshilfe

Search

Sprache auswählen

Zurück zum Untermenü

Zum Inhaltsverzeichnis springen

Zurück zum Inhalt

Jehovas Zeugen

Deutsch

Mein Buch mit biblischen Geschichten

 GESCHICHTE 72

Gott hilft dem König Hiskia

Gott hilft dem König Hiskia

WEISST du, warum dieser Mann hier zu Jehova betet? Warum hat er wohl diese Briefe vor dem Altar Jehovas ausgebreitet? Der Mann heißt Hiskia. Er ist der König von den zwei südlichen Stämmen Israels. Und er hat große Probleme. Wieso?

Die assyrische Armee hat schon die zehn nördlichen Stämme vernichtet. Jehova hat das zugelassen, weil die Menschen dort so schlecht waren. Und jetzt will die assyrische Armee auch noch gegen das Zweistämmereich kämpfen.

Der König von Assyrien hat König Hiskia gerade ein paar Briefe geschickt. Hiskia hat sie vor Gott hingelegt. In den Briefen wird Jehova verspottet und Hiskia wird aufgefordert, sich zu ergeben. Deswegen betet Hiskia: »O Jehova, rette uns vor dem König von Assyrien. Dann werden alle Völker merken, dass du der wahre Gott bist.« Ob Jehova das Gebet wohl erhört?

Hiskia ist ein guter König. Er ist nicht wie die bösen Könige vom Zehnstämmereich. Und er ist auch nicht wie sein Vater, der böse König Ahas. Hiskia versucht immer, alle Gebote Jehovas zu halten. Als Hiskia mit Beten fertig ist, schickt ihm der Prophet Jesaja eine Botschaft von Jehova. Sie lautet: »Der König von Assyrien wird nicht in die Stadt Jerusalem kommen. Seine Soldaten werden noch nicht mal in die Nähe kommen. Sie werden keinen einzigen Pfeil in die Stadt schießen.«

Sieh dir mal das Bild auf dieser Seite an. Weißt du, wer die vielen toten Soldaten sind? Es sind Assyrer. Jehova hat einen Engel geschickt und in einer einzigen Nacht hat dieser Engel 185 000 assyrische Soldaten getötet. Da gibt der König von Assyrien auf und kehrt nach Hause zurück.

Das Zweistämmereich ist gerettet und das Volk hat eine Zeit lang Frieden. Aber dann stirbt Hiskia und sein Sohn Manasse wird König. Manasse und sein Sohn Amon sind beide sehr böse Könige. Deswegen gibt es wieder überall im Land Verbrechen und Gewalt. Nachdem König Amon von seinen eigenen Dienern ermordet worden ist, wird sein Sohn Josia der König des Zweistämmereichs.