Zurück zum Inhalt

Zurück zum Untermenü

Zum Inhaltsverzeichnis springen

Jehovas Zeugen

Deutsch

Übersichtsblätter zu dem Buch Was kann uns die Bibel lehren?

16. Sich für die Anbetung Gottes entscheiden

16. Sich für die Anbetung Gottes entscheiden

1 DIE FALSCHE ANBETUNG MEIDEN

Geht aus ihrer Mitte hinaus und sondert euch ab und hört auf, das Unreine anzurühren (2. Korinther 6:17)

Warum sind Bilderverehrung, der Ahnenkult oder Fürbitten für Verstorbene verkehrt?

2 NICHT ALLE FESTE ODER FEIERN SIND FÜR GOTT ANNEHMBAR

Vergewissert euch fortwährend dessen, was für den Herrn annehmbar ist (Epheser 5:10)

Wie kann man herausfinden, ob man an einer Feier teilnehmen kann?

  • Hesekiel 44:23; 2. Korinther 6:14, 15

    Man muss herausfinden, ob die Feier einen heidnischen Ursprung hat.

  • 2. Mose 32:2-10

    Selbst wenn eine Feier mit guten Absichten eingeführt wurde, bedeutet das nicht, dass Gott damit einverstanden ist.

  • Daniel 3:1-27

    Christen meiden auch Feiern, durch die bestimmte Personen, Organisationen oder Landessymbole verehrt werden.

  • 1. Timotheus 1:18, 19

    Es ist gut, ausgeglichen zu sein. Aber man muss vor Jehova ein gutes Gewissen behalten.

3 FREUNDLICH MIT ANDEREN ÜBER SEINE ÜBERZEUGUNG REDEN

Eure Rede sei stets gefällig, mit Salz gewürzt, damit ihr wisst, wie ihr jedem zu antworten habt (Kolosser 4:6)

Wie sollte man mit anderen über seinen Glauben reden?

  • Matthäus 7:12

    Wir respektieren die Meinung von anderen. Genauso wie wir möchten, dass sie unsere Überzeugung respektieren.

  • 2. Timotheus 2:24

    Wir bleiben immer freundlich und streiten nicht.

  • 1. Petrus 3:15

    Wir stehen zu dem, was wir glauben, bleiben aber immer taktvoll und respektvoll.

  • Hebräer 10:24, 25

    In der Versammlung machen uns andere Christen Mut. Sie können uns auf Ideen bringen, was wir sagen können, wenn jemand unseren Glauben infrage stellt.