Zurück zum Inhalt

Zurück zum Untermenü

Zum Inhaltsverzeichnis springen

Jehovas Zeugen

Deutsch

Was wir aus der Bibel lernen können

 GESCHICHTE 29

Jehova wählt Josua aus

Jehova wählt Josua aus

Moses hat die Nation Israel viele Jahre lang angeführt. Jetzt wird er bald sterben. Jehova sagt zu ihm: »Du wirst die Israeliten nicht in das verheißene Land bringen. Aber du darfst es sehen.« Moses bittet Jehova, einen neuen Anführer auszuwählen, der sich um das Volk kümmert. Jehova fordert ihn auf: »Geh zu Josua und sag ihm, dass er der neue Anführer ist.«

Moses erklärt den Israeliten, dass er bald sterben wird und dass Jehova Josua ausgewählt hat, um sie in das verheißene Land zu führen. Dann sagt Moses zu Josua: »Hab keine Angst. Jehova wird dir helfen.« Danach steigt Moses auf den Berg Nebo. Vom Gipfel aus zeigt Jehova ihm das Land, das er Abraham, Isaak und Jakob versprochen hat. Dann stirbt Moses mit 120 Jahren.

Jehova sagt zu Josua: »Zieh mit dem Volk durch den Jordan und geh mit ihnen nach Kanaan. Ich werde dir helfen, genauso wie ich Moses geholfen habe. Vergiss nicht, jeden Tag in meinem Gesetz zu lesen. Hab keine Angst. Sei mutig. Geh und tu alles, was ich dir aufgetragen habe.«

 Josua schickt zwei Kundschafter in die Stadt Jericho. Was dort passiert, erfährst du in der nächsten Geschichte. Als sie zurückkommen, berichten sie, dass jetzt ein guter Zeitpunkt ist, nach Kanaan zu gehen. Gleich am nächsten Tag sagt Josua den Israeliten, sie sollen alles packen. Dann schickt er die Priester, die die Bundeslade tragen, zum Jordan voraus. Der Fluss hat Hochwasser. Aber als die Priester mit ihren Füßen das Wasser berühren, fließt das Wasser ab und kein neues kommt nach! Die Priester gehen in die Mitte vom Flussbett und bleiben dort stehen, bis alle auf der anderen Seite sind. Was denkst du: Hat das die Israeliten vielleicht an das Wunder vom Roten Meer erinnert?

Nach so vielen Jahren sind die Israeliten endlich im Land der Verheißung. Jetzt können sie Häuser und Städte bauen und Felder, Obstgärten und Weinberge haben. Es ist wirklich ein Land, das von Milch und Honig fließt.

Jehova wird dich immer führen und dich selbst in einem dürren Land sättigen (Jesaja 58:11)