Zurück zum Inhalt

Zum Inhaltsverzeichnis springen

 GESCHICHTE 28

Bileams Eselin redet

Bileams Eselin redet

Die Israeliten waren fast 40 Jahre in der Wüste. Sie haben viele starke Städte erobert. Jetzt lagern sie im Flachland von Moab, östlich vom Jordan. Es ist nun Zeit, in das Land der Verheißung einzuziehen. Balak, der König von Moab, hat Angst, dass ihm die Israeliten sein Land wegnehmen. Deshalb bittet er Bileam, nach Moab zu kommen. Er soll die Israeliten verfluchen, ihnen also Unglück wünschen.

Aber Jehova sagt zu Bileam: »Du darfst die Israeliten nicht verfluchen.« Also geht Bileam nicht nach Moab. König Balak bittet ihn noch einmal, zu kommen. Und er verspricht, Bileam alles zu geben, was er sich wünscht. Aber Bileam sagt wieder Nein. Da sagt Gott: »Du darfst gehen. Aber du darfst nur das sagen, was ich dir sage.«

Also macht sich Bileam mit seiner Eselin auf den Weg nach Moab. Er hat vor, die Israeliten zu verfluchen, obwohl Jehova ihm das verboten hat. Ein Engel stellt sich Bileam drei Mal in den Weg. Bileam kann den Engel nicht sehen, seine Eselin aber schon. Zuerst weicht sie auf ein Feld aus. Dann drückt sie sich gegen eine Steinmauer und quetscht dabei Bileams Fuß ein. Am Ende legt sie sich einfach mitten auf den Weg. Und jedes Mal schlägt Bileam mit einem Stock auf sie ein.

Da macht Jehova, dass die Eselin reden kann. Sie fragt Bileam: »Warum schlägst du mich?« Er antwortet: »Weil du mich lächerlich machst. Wenn ich ein Schwert hätte, würde ich dich töten!« Die Eselin sagt: »Du bist doch schon so oft auf mir geritten. Habe ich in all den Jahren jemals so etwas mit dir gemacht?«

Da lässt Jehova Bileam den Engel auch sehen. Der Engel sagt: »Jehova hat dich doch davor gewarnt, Israel zu  verfluchen.« Bileam antwortet: »Ich habe einen Fehler gemacht. Ich gehe wieder heim.« Doch der Engel sagt: »Du kannst nach Moab gehen. Aber du darfst nur das sagen, was Jehova dir sagt.«

Hat Bileam seine Lektion gelernt? Nein. Er versucht drei Mal, Israel zu verfluchen. Doch jedes Mal sorgt Jehova dafür, dass Bileam Israel segnet. Schließlich greifen die Israeliten Moab an und Bileam wird getötet. Was denkst du: Wäre es nicht besser gewesen, wenn Bileam gleich auf Jehova gehört hätte?

Hütet euch vor jeder Art von Gier, denn wenn jemand auch noch so viel hat, sein Besitz gibt ihm kein Leben (Lukas 12:15)