Zurück zum Inhalt

Zurück zum Untermenü

Zum Inhaltsverzeichnis springen

Jehovas Zeugen

Deutsch

Was wir aus der Bibel lernen können

 GESCHICHTE 70

Engel verkünden die Geburt von Jesus

Engel verkünden die Geburt von Jesus

Cäsar Augustus, der Herrscher des Römischen Reiches, hat befohlen, dass sich alle in ihrem Heimatort eintragen lassen sollen. Deshalb reisen Joseph und Maria nach Bethlehem, wo Josephs Familie herkommt. Maria ist kurz davor, ihr Baby zu bekommen.

In Bethlehem ist der einzige Ort, wo sie bleiben können, ein Stall. Dort bringt Maria ihren Sohn Jesus zur Welt. Sie wickelt ihn in weiche Tücher ein und legt ihn sanft in eine Futterkrippe.

In der Nähe von Bethlehem verbringen einige Hirten die Nacht im Freien. Sie passen draußen auf ihre Herden auf. Plötzlich steht ein Engel vor ihnen, und um sie herum ist herrliches Licht von Jehova. Die Hirten fürchten sich, aber der Engel sagt: »Habt keine Angst! Ich habe wunderbare Neuigkeiten. Heute wurde in Bethlehem der Messias geboren!« Da erscheinen viele Engel am Himmel und rufen  aus: »Herrlichkeit Gott im Himmel und Frieden auf der Erde.« Dann sind die Engel wieder weg. Was machen die Hirten jetzt?

Sie sagen zueinander: »Lasst uns schnell nach Bethlehem gehen.« In dem Stall finden sie Joseph und Maria mit ihrem neugeborenen Baby.

Die Hirten erzählen überall, was der Engel gesagt hat. Alle, die davon hören, sind sehr erstaunt. Maria denkt viel über die Worte des Engels nach und sie vergisst sie nie. Die Hirten gehen zu ihren Herden zurück und danken Jehova für alles, was sie gesehen und gehört haben.

Ich bin von Gott gekommen und bin hier. Ich bin nicht aus eigener Initiative gekommen, sondern er hat mich gesandt (Johannes 8:42)