BAUHELFER aus dem In- und Ausland haben eineinhalb Jahre lang unermüdlich gearbeitet, um in Bischkek, der Hauptstadt von Kirgisistan, die Zweiggebäude zu modernisieren und zu erweitern. Die Bestimmungsübergabe war am 24. Oktober 2015, nur einen Monat nachdem das Projekt beendet worden war. Die über 3 000 Anwesenden in 18 Königreichssälen und 5 anderen Sälen waren begeistert, das Programm mitverfolgen zu können. Stephen Lett von der leitenden Körperschaft hielt die Ansprache zur Bestimmungsübergabe mit dem motivierenden Thema „Diene Jehova mit ungeteiltem Herzen“. Am nächsten Tag gab es noch ein glaubensstärkendes  Programm, das die meisten Verkündiger im Land verfolgen konnten.

Zweigbüro Kirgisistan

Am Samstag, den 14. Mai 2016 waren 6 435 Personen bei der Bestimmungsübergabe des Zweigbüros in Armenien anwesend. Es befindet sich auf 6 Stockwerken eines schönen, 18-stöckigen Wohnhauses. Auch ein Kongresssaal und Räumlichkeiten für die Schule für Königreichsverkündiger wurden der Bestimmung übergeben. Es wurde von den kleinen Anfängen des Werks in Armenien berichtet. Dieses begann Anfang des 20. Jahrhunderts in den Vereinigten Staaten mit armenischen Immigranten. In Armenien selbst fasste es Mitte der 1970er-Jahre Fuß, als das Land noch zur Sowjetunion gehörte. In jüngerer Zeit erhielt die Organisation die rechtliche Anerkennung und der Zweig wurde gegründet. Viele der Anwesenden hätten es sich niemals erträumt, solch begeisternde Entwicklungen erleben zu können. Der Höhepunkt des Programms war, als alle Anwesenden David Splane von der leitenden Körperschaft von Herzen zustimmten, die Gebäude Jehova zu übergeben.

Armenien

Oben: Bestimmungsübergabe des Zweigbüros in Armenien

Mitte: Brüder und Schwestern beim besonderen Programm am Wochenende

Unten: Traditionelle armenische Tänze beim Abendprogramm