Die Weinlese macht viel Freude

Landschaft Majestätische Berge und schneebedeckte, bis zu 4 500 Meter hohe Gipfel — das zeichnet Georgien aus. Geografisch besteht es aus einem Ost- und einem Westteil, die sich jeweils aus mehreren Regionen zusammensetzen. Jede Region hat ihr eigenes Klima, unterschiedliche Bräuche, Musik, Tänze und Speisen.

Bevölkerung Die meisten der 3,7 Millionen Einwohner gehören zur Volksgruppe der Georgier.

Religion Ein Großteil der Bevölkerung sind orthodoxe Christen. Etwa 10 Prozent sind Muslime.

Landessprache Georgisch ist mit keiner der Sprachen der Nachbarländer verwandt. Gemäß historischen Quellen wurde dessen einzigartiges Alphabet schon in vorchristlicher Zeit geschaffen.

 Wirtschaft Viele Georgier leben von der Landwirtschaft. Seit einiger Zeit ist auch der Tourismus ein wichtiger Wirtschaftszweig.

Klima Im Osten des Landes ist das Klima angenehm gemäßigt. An der Schwarzmeerküste im Westen herrscht ein subtropisches Klima, in dem eine Fülle von Zitrusfrüchten gedeiht.

Weinernte in Kachetien

 Essen Brot gehört zu jeder georgischen Mahlzeit dazu; traditionelles Brot wird im Lehmbackofen gebacken. Ein typisches Gericht ist ein deftiger Eintopf mit Gewürzen und frischen Kräutern. Auch die Weinherstellung hat eine lange Tradition: Wein wird in großen Tongefäßen vergoren und gelagert. Viele Familien bauen selbst Trauben an und stellen ihren eigenen Wein her. In Georgien gibt es etwa 500 einheimische Rebsorten.

Herstellung von traditionellem Brot