Psalm 51:1-19

  • Ein Reuegebet

    • In Sünde empfangen (5)

    • „Reinige mich von meiner Sünde“ (7)

    • „Schaffe in mir ein reines Herz“ (10)

    • „Ein gebrochenes Herz“ (17)

Für den musikalischen Leiter. Ein Musikstück von David aus der Zeit, als Nathan, der Prophet, zu ihm hereinkam, nachdem David Beziehungen mit Bathsẹba+ gehabt hatte. 51  Schenk mir deine Gunst, o Gott, in deiner loyalen Liebe.+ Lösch meine Übertretungen aus in deiner großen Barmherzigkeit.+   Wasch mein Vergehen gründlich von mir ab+und reinige mich von meiner Sünde.+   Denn meine Übertretungen sind mir deutlich bewusstund meine Sünde geht mir nicht mehr aus dem Kopf*.+   Gegen dich — vor allem dich* — habe ich gesündigt.+Was in deinen Augen schlecht ist, habe ich getan.+ Darum ist es gerecht, was du sagst,und dein Urteil ist richtig.+   Schuldig wurde ich geborenund in Sünde empfing mich meine Mutter*.+   Du freust dich über Wahrheit im Herzen* eines Menschen.+Lehre mein tiefstes Inneres* wahre Weisheit.   Reinige mich mit Ysop von meiner Sünde, damit ich rein bin.+Wasch mich, damit ich weißer werde als Schnee.+   Lass mich Freuden- und Jubelklänge hören,damit die Knochen, die du zerschlagen hast, aufleben.+   Wende dein Gesicht ab von* meinen Sünden+und wisch alle meine Vergehen weg*.+ 10  Schaffe in mir ein reines Herz, o Gott,+und leg einen neuen, einen festen Geist* in mich.+ 11  Vertreib mich nicht aus deiner Gegenwartund entzieh mir nicht deinen heiligen Geist. 12  Schenk mir die Freude zurück über die Rettung, die von dir kommt.+Weck in mir die Bereitschaft, auf dich zu hören.* 13  Ich werde Gesetzesübertreter deine Wege lehren,+sodass Sünder zu dir zurückkehren. 14  Befrei mich von Blutschuld,+ o Gott, du Gott meiner Rettung,+damit meine Zunge voller Freude von deiner Gerechtigkeit erzählt.+ 15  O Jehova, öffne meine Lippen,damit mein Mund deinen Ruhm verkündet.+ 16  Denn du willst kein Opfer — sonst würde ich es geben.+Ganzbrandopfer bereiten dir keine Freude.+ 17  Das Opfer, das Gott gefällt, ist ein zerknirschter Geist.Ein gebrochenes und zerschlagenes Herz wirst du, o Gott, nicht zurückweisen*.+ 18  Tu Gutes für Zion als Ausdruck deiner Gunst*.Bau die Mauern Jerusalems auf. 19  Dann wirst du dich über die Opfer der Gerechtigkeit* freuen,über Brandopfer und Ganzopfer.Dann werden Stiere auf deinem Altar geopfert werden.+

Fußnoten

Wtl. „ist ständig vor mir“.
Wtl. „dich allein“.
Oder „seit meine Mutter mich empfing, bin ich sündig“.
Wtl. „Innern“.
Oder „mein geheimes Ich“.
Oder „Verbirg dein Gesicht vor“.
Oder „lösch . . . aus“.
Wtl. „Mögest du mich mit einem willigen Geist stützen“.
Oder „verachten“.
Oder „in deinem Wohlgefallen“.