Psalm 48:1-14

  • Zion, die Stadt des großen Königs

    • Freude für die ganze Erde (2)

    • Die Stadt und ihre Türme inspizieren (11-13)

Ein Lied. Ein Musikstück der Söhne Kọrahs.+ 48  Jehova ist groß und überaus zu preisenin der Stadt unseres Gottes, auf seinem heiligen Berg.   Wunderschön erhebt sich im fernen Nordender Berg Zion, die Freude der ganzen Erde,+die Stadt des großen Königs.+   In ihren Verteidigungstürmenhat Gott verkündet, dass er eine sichere Zuflucht* ist.+   Denn seht! Könige haben sich zusammengetan*.Gemeinsam sind sie vorgerückt.   Was sie sahen, brachte sie zum Staunen. Sie gerieten in Panik und flohen vor Schreck.   Zittern packte sie dort,Qualen wie die einer Gebärenden.   Durch einen Ostwind lässt du die Schiffe von Tạrschisch zerschellen.   Was wir gehört hatten, haben wir jetzt mit eigenen Augen gesehenin der Stadt Jehovas, des Herrn der Heere, in der Stadt unseres Gottes. Gott wird ihr festen Bestand geben — für immer.+ Sela   In deinem Tempel, o Gott,+denken wir über deine loyale Liebe nach. 10  Wie dein Name, o Gott, so reicht auch dein Ruhm bis an die Enden der Erde.+ Deine rechte Hand ist voller Gerechtigkeit.+ 11  Der Berg Zion+ juble,die Orte* von Juda sollen sich freuen über deine Urteilssprüche.+ 12  Marschiert um Zion, geht rund herum.Zählt seine Türme.+ 13  Achtet genau auf seine Wälle*.+ Inspiziert seine Verteidigungstürme,damit ihr künftigen Generationen davon erzählen könnt. 14  Denn dieser Gott ist unser Gott+ für immer und ewig. Bis in alle Ewigkeit* wird er uns leiten.+

Fußnoten

Oder „Höhe“.
Oder „auf Verabredung getroffen“.
Wtl. „Töchter“.
Oder „Verteidigungsmauern“.
Evtl. auch „Bis wir sterben“.