Psalm 41:1-13

  • Gebet auf dem Krankenbett

    • Gott steht Kranken bei (3)

    • Verrat durch einen Vertrauten (9)

Für den musikalischen Leiter. Ein Musikstück von David. 41  Glücklich ist jeder, der Rücksicht auf den Benachteiligten nimmt.+Am Tag des Unglücks wird Jehova ihn befreien.   Jehova wird ihn beschützen und am Leben erhalten. Er wird glücklich gepriesen auf der Erde.+Du wirst ihn niemals der Willkür* seiner Feinde überlassen.+   Jehova wird ihm beistehen, wenn er krank daliegt.+Sein Krankenbett wandelst du völlig um.   Ich sagte: „O Jehova, schenk mir deine Gunst.+ Heile mich*,+ denn ich habe gegen dich gesündigt.“+   Doch meine Feinde sprechen schlecht über mich: „Wann stirbt er endlich? Wann wird sein Name vergessen sein?“   Wenn mich einer von ihnen besucht, kommen Lügen aus seinem Herzen. Er sucht sich Worte zusammen, mit denen er mir schaden kann,und dann geht er hinaus und verbreitet sie.   Alle meine Hasser tuscheln miteinander.Sie führen Böses gegen mich im Schilde und sagen:   „Etwas Schreckliches ist ihm zugestoßen.Jetzt, wo er daliegt, wird er nicht mehr aufstehen.“+   Selbst der Mann, mit dem ich Frieden hatte, dem ich vertraute,+der mein Brot aß, hat sich gegen mich gestellt*.+ 10  Doch du, o Jehova, schenk mir deine Gunst und richte mich auf,damit ich es ihnen heimzahlen kann. 11  Daran werde ich erkennen, dass du dich über mich freust: Wenn mein Feind nicht in Triumphgeschrei über mich ausbrechen kann.+ 12  Was mich betrifft, wegen meiner Integrität* stützt du mich.+Du wirst mich für immer in deiner Nähe behalten.+ 13  Gepriesen sei Jehova, der Gott Israels,bis in alle Ewigkeit*.+ Amen und amen.

Fußnoten

Oder „Wunsch; Seele“. Siehe Worterklärungen.
Oder „meine Seele“.
Wtl. „seine Ferse gegen mich erhoben“.
Oder „unversehrten Lauterkeit“.
Oder „von Ewigkeit zu Ewigkeit“.