Psalm 27:1-14

  • „Jehova ist die Festung meines Lebens“

    • Dankbar für Gottes Tempel (4)

    • Jehova kümmert sich, selbst wenn es die Eltern nicht tun (10)

    • „Hoffe auf Jehova“ (14)

Von David. 27  Jehova ist mein Licht+ und meine Rettung. Vor wem soll ich mich fürchten?+ Jehova ist die Festung meines Lebens.+ Vor wem soll ich erschrecken?   Als schlechte Menschen auf mich losgingen, um mich* zu verschlingen,+waren es meine Gegner und Feinde, die stolperten und fielen.   Sollte mich ein Heer belagern,wird sich mein Herz nicht fürchten.+ Sollte Krieg gegen mich ausbrechen,selbst dann werde ich zuversichtlich bleiben.   Um eines habe ich Jehova gebeten,und das wünsche ich mir:dass ich im Haus Jehovas wohnen darf mein Leben lang,+um zu beobachten, wie gut* Jehova ist,und dankbar* seinen Tempel* zu betrachten.+   Denn er wird mir am Tag des Unglücks Unterschlupf gewähren.+An einem geheimen Ort, seinem Zelt, wird er mich verbergen.+Auf einen hohen Felsen wird er mich stellen.+   Jetzt triumphiere ich* über meine Feinde, die mich umringen.Ich werde vor seinem Zelt laut jubelnd opfern.Für Jehova werde ich Lieder singen*.   Hör mein Schreien, o Jehova.+Schenk mir deine Gunst und antworte mir.+   Stellvertretend für dich sagt mein Herz: „Sucht mich auf.“* Dich, o Jehova, werde ich aufsuchen.+   Verbirg dein Gesicht nicht vor mir.+ Weise deinen Diener nicht ab in deinem Zorn. Du bist mein Helfer.+Gib mich nicht auf und verlass mich nicht, mein Gott der Rettung. 10  Selbst wenn mein eigener Vater und meine eigene Mutter mich im Stich lassen,+Jehova wird mich aufnehmen.+ 11  Lehre mich deinen Weg, o Jehova.+Führe mich auf dem Pfad der Aufrichtigkeit wegen meiner Feinde. 12  Liefere mich nicht meinen Gegnern* aus.+Denn falsche Zeugen haben mich angeklagt+und drohen mir mit Gewalt. 13  Wo wäre ich, wenn ich nicht den Glauben hätte,*dass ich im Land der Lebenden sehen werde, wie gut Jehova ist?+ 14  Hoffe auf Jehova.+Sei mutig und dein Herz sei stark.+ Ja, hoffe auf Jehova.

Fußnoten

Wtl. „mein Fleisch“.
Oder „schön“.
Oder „nachdenklich“.
Oder „Heiligtum“.
Wtl. „erhebt sich mein Kopf“.
Oder „musizieren“.
Wtl. „Sucht mein Gesicht“.
Oder „der Seele meiner Gegner“.
Evtl. auch „Ich glaube ganz sicher daran“.