Psalm 19:1-14

  • Schöpfung und Gesetz zeugen von Gottes Größe

    • „Der Himmel verkündet die Herrlichkeit Gottes“ (1)

    • Gottes vollkommenes Gesetz schenkt wieder neue Kraft (7)

    • „Sünden, die mir nicht bewusst sind“ (12)

Für den musikalischen Leiter. Ein Musikstück von David. 19  Der Himmel verkündet die Herrlichkeit Gottes,+der Himmel* preist das Werk seiner Hände.+   Tag für Tag sprudelt er Worte hervorund Nacht für Nacht enthüllt er Wissen —   ohne Sprache, ohne Worte,keine Stimme ist zu hören.   Und doch geht sein Schall* in die ganze Welt hinaus,seine Botschaft bis ans Ende der bewohnten Erde*.+ Im Himmel hat Gott der Sonne ein Zelt aufgeschlagen.   Sie ist wie ein Bräutigam, der aus dem Hochzeitsgemach kommt.Sie freut sich wie ein starker Mann, der auf seiner Bahn läuft.   An dem einen Ende des Himmels taucht sie auf,sie zieht ihren Kreis bis zum anderen Ende+und nichts kann ihrer Hitze entkommen.   Das Gesetz Jehovas ist vollkommen,+ schenkt wieder neue Kraft*.+ Die von Jehova kommende Erinnerung* ist zuverlässig,+ macht den Unerfahrenen weise.+   Die Befehle Jehovas sind gerecht, erfreuen das Herz.+Was Jehova anordnet, ist rein, erleuchtet die Augen.+   Die Ehrfurcht* vor Jehova+ ist rein, sie bleibt für immer. Die Urteilssprüche Jehovas entsprechen der Wahrheit, sind allesamt gerecht.+ 10  Sie sind begehrenswerter als Gold, als eine Menge feinstes* Gold,+und süßer als Honig,+ als Honig, der aus den Waben tropft. 11  Durch sie wird dein Diener gewarnt.+Sie zu halten bringt große Belohnung.+ 12  Wer kann schon seine eigenen Fehler erkennen?+ Sprich mich frei von Sünden, die mir nicht bewusst sind. 13  Bewahre deinen Diener vor anmaßenden Taten,+lass nicht zu, dass sie mich beherrschen.+ Dann bin ich ohne Schuld*,+frei von schweren Sünden*. 14  Lass die Worte meines Mundes und die tiefen Gedanken* meines Herzensfür dich angenehm sein,+ o Jehova, mein Fels+ und mein Erlöser.+

Fußnoten

Oder „Ausdehnung; Himmelsgewölbe“.
Evtl. auch „Messschnur“.
Oder „des fruchtbaren Landes“.
Oder „erneuert (bringt zurück) die Seele“.
Oder „Mahnung“.
Wtl. „Furcht“.
Oder „geläutertes“.
Oder „vollständig; untadelig“.
Oder „vielen Übertretungen“.
Oder „das Nachsinnen“.