Psalm 143:1-12

  • Nach Gott dürsten wie ausgetrocknetes Land

    • „Ich studiere das Werk deiner Hände“ (5)

    • „Lehre mich, deinen Willen zu erfüllen“ (10)

    • Von Gottes gutem Geist geführt (10)

Ein Musikstück von David. 143  O Jehova, hör mein Gebet.+ Hör auf meinen Hilferuf. Antworte mir in deiner Treue und in deiner Gerechtigkeit.   Geh mit deinem Diener nicht ins Gericht,denn kein Lebender kann vor dir gerecht sein.+   Der Feind verfolgt mich*. Er hat mein Leben am Boden zertreten. Er hat mich im Finstern wohnen lassen wie die längst Verstorbenen.   Meine Kraft* versagt.+ Mein Herz in mir ist betäubt.+   Ich denke an vergangene Zeiten zurück. Über all dein Tun denke ich intensiv nach.+ Begeistert studiere ich das Werk deiner Hände*.   Zu dir erhebe ich meine Hände. Ich* bin wie ausgetrocknetes Land, das nach dir dürstet.+ Sela   Schnell, antworte mir, o Jehova!+ Meine Kraft* ist zu Ende gegangen.+ Verbirg dein Gesicht nicht vor mir,+sonst werde ich wie die, die ins Grab* hinabgehen.+   Am Morgen lass mich von deiner loyalen Liebe hören,denn auf dich vertraue ich. Lass mich den Weg wissen, den ich gehen soll,+denn an dich wende ich mich*.   Rette mich vor meinen Feinden, o Jehova. Bei dir suche ich Schutz.+ 10  Lehre mich, deinen Willen zu erfüllen,+denn du bist mein Gott. Dein Geist ist gut. Er führe mich auf ebenem Boden*. 11  Deinem Namen zuliebe, o Jehova, erhalte mich am Leben.Rette mich* aus der Not in deiner Gerechtigkeit.+ 12  In deiner loyalen Liebe mach meinen Feinden ein Ende*.+ Vernichte alle, die mir* das Leben schwer machen,+denn ich bin dein Diener.+

Fußnoten

Oder „meine Seele“.
Wtl. „Geist“.
Oder „denke ich über . . . nach“.
Oder „Meine Seele“.
Wtl. „Geist“.
Wtl. „Grube“.
Oder „zu dir erhebe ich meine Seele“.
Oder „im Land der Geradheit“.
Oder „meine Seele“.
Wtl. „bring . . . zum Schweigen“.
Oder „meiner Seele“.