Psalm 101:1-8

  • Ein Herrscher, der sich nichts zuschulden kommen lässt

    • Er duldet keine Überheblichkeit (5)

    • „Ich werde zu den Treuen blicken“ (6)

Von David. Ein Musikstück. 101  Von loyaler Liebe und Recht werde ich singen. Für dich, o Jehova, werde ich Lieder singen*.   Ich werde umsichtig handeln und mir nichts zuschulden kommen lassen*. Wann wirst du zu mir kommen? Mit einem integren Herzen+ werde ich in meinem Haus leben.*   Vor meine Augen werde ich nichts Wertloses* stellen. Die Taten derer, die sich vom richtigen Weg entfernen, hasse ich.+ Mit ihnen will ich nichts zu tun haben.*   Mit einem falschen Herzen habe ich nichts zu tun. Schlechtes kommt für mich nicht infrage*.   Jeden, der seinen Mitmenschen heimlich verleumdet,+werde ich zum Schweigen bringen*. Niemanden mit überheblichen Augen und einem arroganten Herzenwerde ich dulden.   Ich werde zu den Treuen der Erde blicken,um sie bei mir wohnen zu lassen. Wer sich auf seinem Lebensweg nichts zuschulden kommen lässt,* wird mir dienen.   Kein betrügerischer Mensch wird in meinem Haus wohnen,kein Lügner wird mir unter die Augen kommen.   Jeden Morgen werde ich alle Bösen der Erde zum Schweigen bringen*,um alle, die verkehrt handeln, aus der Stadt Jehovas zu entfernen*.+

Fußnoten

Oder „musizieren“.
Oder „umsichtig und integer handeln“.
Oder „In der unversehrten Lauterkeit meines Herzens . . . wandeln“.
Oder „Nutzloses“.
Oder „Ihre Taten haften nicht an mir“.
Wtl. „kenne ich nicht“.
Oder „beseitigen“.
Oder „Wer ein integres Leben führt“.
Oder „beseitigen“.
Wtl. „abzuschneiden“.