An die Kolosser 3:1-25

  • Alte und neue Persönlichkeit (1-17)

    • Körperteile abtöten (5)

    • Liebe ist vollkommenes Band der Einheit (14)

  • Rat für christliche Hausgemeinschaften (18-25)

3  Wenn ihr aber mit dem Christus auferweckt worden seid,+ sucht weiter das, was oben ist, wo der Christus an der rechten Seite Gottes sitzt.+  Richtet eure Gedanken* weiter auf das, was oben ist,+ nicht auf das, was auf der Erde ist.+  Denn ihr seid gestorben, und euer Leben ist mit dem Christus verborgen, der mit Gott verbunden ist.  Wenn der Christus, unser Leben,+ offenbart wird, dann werdet auch ihr mit ihm in Herrlichkeit+ offenbart werden.  Tötet deshalb eure Körperteile ab,+ die auf der Erde sind, was sexuelle Unmoral* betrifft, Unreinheit, hemmungslose sexuelle Leidenschaft,+ schädliche Wünsche und Gier, die Götzendienst ist.  Wegen dieser Dinge kommt der Zorn Gottes.  So habt auch ihr euch früher verhalten*, als das eure Art zu leben war.+  Doch jetzt müsst ihr das alles ablegen: Zorn, Wut, Schlechtigkeit,+ Beschimpfung+ und obszöne Sprache,+ die aus eurem Mund kommt.  Belügt einander nicht.+ Zieht die alte Persönlichkeit* mit ihren Handlungen aus,+ 10  und kleidet euch mit der neuen Persönlichkeit,+ die durch genaue Erkenntnis nach dem Bild dessen erneuert wird, der sie geschaffen hat.+ 11  Dabei spielt es keine Rolle, ob jemand Grieche oder Jude ist, ob er beschnitten oder unbeschnitten ist, Ausländer, Skỵthe*, Sklave oder freier Mensch, sondern Christus ist alles und in allen.+ 12  Kleidet euch also als Gottes Auserwählte,+ als Heilige und Geliebte, mit innigem Mitgefühl,+ mit Güte, Demut,+ Milde+ und Geduld.+ 13  Ertragt einander weiterhin und vergebt einander großzügig,+ selbst wenn jemand Grund hat, sich über einen anderen zu beklagen.+ So wie Jehova* euch großzügig vergeben hat, sollt auch ihr es tun.+ 14  Doch außer alldem kleidet euch mit Liebe,+ denn sie ist ein vollkommenes Band der Einheit.+ 15  Der Frieden des Christus soll in eurem Herzen herrschen*,+ denn zu diesem Frieden seid ihr in einem einzigen Körper berufen worden. Und zeigt, dass ihr dankbar seid. 16  Lasst die Worte des Christus in aller Weisheit reichlich in euch wohnen. Lehrt und ermutigt* einander weiter mit Psalmen,+ Lobgesängen für Gott und geisterfüllten Liedern, die ihr mit Dankbarkeit* singt. Singt für Jehova* in eurem Herzen.+ 17  Was ihr auch sagt und tut, tut alles im Namen des Herrn Jesus, und dankt Gott, dem Vater, durch ihn.+ 18  Ihr Frauen, ordnet euch euren Männern unter,+ wie es angebracht ist im Herrn. 19  Ihr Männer, liebt eure Frauen weiterhin,+ und seid nicht wütend auf sie*.+ 20  Ihr Kinder, hört in allem auf* eure Eltern,+ denn darüber freut sich der Herr. 21  Ihr Väter, verärgert* eure Kinder nicht,+ damit sie nicht mutlos werden. 22  Ihr Sklaven, gehorcht euren irdischen* Herren in allem+ — nicht nur, wenn sie euch beobachten, also um Menschen zu gefallen*, sondern mit aufrichtigem Herzen und Ehrfurcht vor Jehova*. 23  Arbeitet an allem, was ihr tut, mit ganzer Seele*, als wäre es für Jehova*+ und nicht für Menschen, 24  denn ihr wisst, dass ihr von Jehova* das Erbe als Lohn bekommen werdet.+ Dient als Sklaven für den Herrn, Christus. 25  Wer unrecht tut, wird bestimmt zurückbekommen, was er für sein Unrecht verdient.+ Da gibt es keine Parteilichkeit.+

Fußnoten

Oder „Sinn“.
Griechisch pornéia. Siehe Worterklärungen.
Oder „wandeltet auch ihr früher“.
Wtl. „den alten Menschen“.
Mit Skythe ist eine unzivilisierte Person gemeint.
Siehe Anh. A5.
Oder „regieren“.
Oder „ermahnt eindringlich“.
Oder „Wohlwollen“.
Siehe Anh. A5.
Oder „hart zu ihnen“.
Oder „gehorcht in allem“.
Oder „reizt; provoziert“.
Wtl. „fleischlichen“.
Wtl. „nicht mit Augendienerei wie Menschen zu gefallen Suchende“.
Siehe Anh. A5.
Siehe Anh. A5.
Siehe Anh. A5.