Das zweite Buch der Chronika 3:1-17

  • Salomo beginnt mit dem Tempelbau (1-7)

  • Das Allerheiligste (8-14)

  • Die beiden Kupfersäulen (15-17)

3  Dann fing Sạlomo an, das Haus Jehovas auf dem Berg Morịa+ in Jerusalem zu bauen,+ wo Jehova seinem Vater David erschienen war+ — an der Stelle, die David auf dem Dreschplatz des Jebusịters Ọrnan vorbereitet hatte.+  Er begann mit dem Bau am 2. Tag des 2. Monats in seinem 4. Regierungsjahr.  Das Fundament, das Sạlomo für das Haus des wahren Gottes legte, war nach dem früheren Maß 60 Ellen* lang und 20 Ellen breit.+  Die Vorhalle war 20 Ellen breit, genauso breit wie das Haus, und 120* hoch. Innen kleidete er sie mit reinem Gold aus.+  Das große Haus täfelte er mit Wacholderholz. Dann überzog er es mit feinem Gold+ und verzierte es mit Palmenmotiven+ und Ketten.+  Außerdem wurde das Haus mit schönen, kostbaren Steinen+ besetzt. Das verwendete Gold+ stammte aus Parwạjim.  Er überzog das Haus — die Balken, Schwellen, Wände und Türen — mit Gold.+ In die Wände gravierte er Chẹrubim ein.+  Dann machte er den Raum* des Allerheiligsten.+ Er war so lang, wie das Haus breit war, 20 Ellen, und seine Breite betrug 20 Ellen. Er überzog ihn mit 600 Talenten* feinem Gold.+  Für die Nägel wurden 50 Schekel* Gold verwendet. Auch die Dachräume kleidete er mit Gold aus. 10  Danach machte er zwei Chẹrubimfiguren für den Raum* des Allerheiligsten und überzog sie mit Gold.+ 11  Die Flügel der Chẹrubim+ waren zusammen 20 Ellen lang. Der eine Flügel des ersten Chẹrubs hatte eine Länge von 5 Ellen und reichte an die Wand des Hauses. Sein anderer Flügel war auch 5 Ellen lang und berührte einen Flügel des zweiten Chẹrubs. 12  Ein Flügel des zweiten Chẹrubs war 5 Ellen lang und reichte an die gegenüberliegende Wand des Hauses. Sein anderer Flügel, ebenfalls 5 Ellen lang, berührte einen Flügel des ersten Chẹrubs. 13  Die ausgebreiteten Flügel der Chẹrubim maßen zusammen 20 Ellen. Die Chẹrubim standen aufrecht und blickten nach innen*. 14  Er machte auch den Vorhang+ aus blauem und karmesinrotem Faden, purpurroter Wolle und feinem Gewebe und arbeitete Chẹrubimfiguren ein.+ 15  Für die Vorderseite des Hauses fertigte er zwei 35 Ellen hohe Säulen+ an. Die Kapitelle auf den Säulen waren 5 Ellen hoch.+ 16  Außerdem machte er Ketten, die wie Halsketten aussahen, und hängte sie oben an die Säulen. Er machte auch 100 Granatäpfel, die er an den Ketten befestigte. 17  Die Säulen stellte er rechts* und links* vor dem Tempel auf. Die rechte Säule nannte er Jạchin*, die linke Bọas*.

Fußnoten

Eine Elle entspricht 44,5 cm. Wie manche meinen, bezieht sich das „frühere Maß“ jedoch auf die längere Elle von 51,8 cm. Siehe Anh. B14.
Maßangabe ungewiss.
Wtl. „Haus“.
Ein Talent entspricht 34,2 kg. Siehe Anh. B14.
Ein Schekel entspricht 11,4 g. Siehe Anh. B14.
Wtl. „Haus“.
D. h. zum Heiligen.
Oder „südlich“.
Oder „nördlich“.
Bedeutet „Er [d. h. Jehova] befestige“.
Bedeutet evtl. „In Stärke“.