Zurück zum Inhalt

Zum Inhaltsverzeichnis springen

Der erste Brief an die Korinther

Kapitel

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16

Übersicht

  • 1

    • Einleitende Worte (1-3)

    • Paulus dankt Gott für die Korinther (4-9)

    • Wichtigkeit der Einheit betont (10-17)

    • Christus, die Kraft und Weisheit Gottes (18-25)

    • Sich nur wegen Jehova rühmen (26-31)

  • 2

    • Wie Paulus in Korinth predigte (1-5)

    • Überlegenheit der Weisheit Gottes (6-10)

    • Vom Geist oder vom Verlangen geleiteter Mensch (11-16)

  • 3

    • Korinther noch von sündiger Natur geleitet (1-4)

    • Gott lässt es wachsen (5-9)

      • Gottes Mitarbeiter (9)

    • Mit feuerfestem Material bauen (10-15)

    • „Ihr seid Gottes Tempel“ (16, 17)

    • Weisheit der Welt ist Dummheit bei Gott (18-23)

  • 4

    • Verwalter sollten treu sein (1-5)

    • Demut christlicher Diener (6-13)

      • „Geht nicht über das hinaus, was in den Schriften steht“ (6)

      • Christen sind ein Schauspiel (9)

    • Paulus liegen seine geistigen Kinder am Herzen (14-21)

  • 5

    • Ein Fall von sexueller Unmoral (1-5)

    • Etwas Sauerteig durchsäuert ganze Masse (6-8)

    • Einen schlechten Menschen entfernen (9-13)

  • 6

    • Christen ziehen gegeneinander vor Gericht (1-8)

    • Wer Gottes Königreich nicht erbt (9-11)

    • „Verherrlicht Gott in eurem Körper“ (12-20)

      • „Flieht vor sexueller Unmoral!“ (18)

  • 7

    • Rat für Unverheiratete und Verheiratete (1-16)

    • In dem Stand bleiben, in dem man berufen wurde (17-24)

    • Unverheiratete und Witwen (25-40)

      • Vorteile von Unverheirateten (32-35)

      • „Nur im Herrn“ heiraten (39)

  • 8

    • Über Nahrungsmittel, die Götzen geopfert wurden (1-13)

      • Für uns gibt es nur einen Gott (5, 6)

  • 9

    • Paulus gibt Vorbild als Apostel (1-27)

      • „Einem Stier das Maul nicht zubinden“ (9)

      • „Wehe mir, wenn ich die gute Botschaft nicht bekannt mache!“ (16)

      • Für alle Menschen alles werden (19-23)

      • Selbstbeherrschung im Wettlauf um das Leben (24-27)

  • 10

    • Warnende Beispiele aus Israels Geschichte (1-13)

    • Warnung vor Götzendienst (14-22)

      • Tisch Jehovas, Tisch der Dämonen (21)

    •  Freiheit und Rücksicht auf andere (23-33)

      • „Tut alles zur Ehre Gottes“ (31)

  • 11

    • „Nehmt mich zum Vorbild“ (1)

    • Leitungsprinzip und Kopfbedeckung (2-16)

    • Abendmahl des Herrn (17-34)

  • 12

    • Gaben des Geistes (1-11)

    • Ein Körper, viele Körperteile (12-31)

  • 13

    • Liebe — ein überragenderer Weg (1-13)

  • 14

    • Gaben zu prophezeien und in Zungen zu reden (1-25)

    • Ordentlicher Ablauf der Zusammenkünfte (26-40)

      • Stellung der Frauen in der Versammlung (34, 35)

  • 15

    • Auferstehung von Christus (1-11)

    • Auferstehung ist Grundlage des Glaubens (12-19)

    • Auferstehung von Christus ist Garantie (20-34)

    • Physischer Körper, geistiger Körper (35-49)

    • Unsterblichkeit und Unverweslichkeit (50-57)

    • Reichlich beschäftigt im Werk des Herrn (58)

  • 16

    • Sammlung für Jerusalemer Christen (1-4)

    • Reisepläne von Paulus (5-9)

    • Geplante Besuche von Timotheus und Apollos (10-12)

    • Aufforderungen und Grüße (13-24)