Einstellung der Bedienungshilfe

Search

Sprache auswählen

Zurück zum Untermenü

Zum Inhaltsverzeichnis springen

Zurück zum Inhalt

Jehovas Zeugen

Deutsch

Online-Bibel

NEUE-WELT-ÜBERSETZUNG DER HEILIGEN SCHRIFT

Sacharja 9:1-17

9  Ein prophetischer Spruch+: „Das Wort Jehovas* ist gegen das Land Hạdrach, und in Damạskus+ ruht es; denn Jehova* hat ein Auge auf den Erdenmenschen+ und auf alle Stämme Israels.  Und Hạmath+ selbst wird auch daran grenzen, Tỵrus+ und Sịdon+, denn sehr weise+ ist es.  Und Tỵrus ging daran, sich einen Wall zu bauen und Silber aufzuhäufen wie Staub und Gold* gleich dem Schlamm der Straßen.+  Siehe! Jehova* selbst wird es enteignen, und ins Meer wird er gewiß seine Streitmacht niederschlagen;+ und es wird im Feuer verzehrt werden.+  Ạskalon wird [es] sehen und in Furcht geraten; und was Gạsa betrifft, es wird sich dann vor sehr heftigen Schmerzen winden, auch Ẹkron+, weil seine erwartete Hoffnung+ zuschanden wird. Und ein König wird bestimmt aus Gạsa entschwinden, und Ạskalon selbst wird nicht bewohnt werden.+  Und ein illegitimer+ Sohn wird sich tatsächlich in Ạschdod niedersetzen,+ und gewiß werde ich den Stolz des Philịsters wegtilgen.+  Und ich will seine blutbefleckten Dinge aus seinem Mund entfernen und seine abscheulichen Dinge zwischen seinen Zähnen hinweg,+ und auch er selbst wird bestimmt übrigbleiben für unseren Gott*; und er soll wie ein Scheich*+ in Juda+ werden und Ẹkron wie der Jebusịter+.  Und ich will als ein Vorposten für mein Haus lagern,+ so daß es keinen geben wird, der hindurchzieht, und keinen, der zurückkehrt; und es wird kein Arbeitsantreiber mehr durch sie hindurchziehen,+ denn nun habe ich [es] mit meinen Augen gesehen.+  Frohlocke sehr, o Tochter Zion.+ Jauchze im Triumph,+ o Tochter Jerusalem. Siehe! Dein König+ selbst kommt zu dir.+ Er ist gerecht, ja gerettet,*+ demütig*+ und auf einem Esel reitend, ja auf einem ausgewachsenen Tier, dem Sohn einer Eselin.*+ 10  Und ich werde* gewiß [den] Kriegswagen aus Ẹphraim wegtilgen und [das] Roß aus Jerusalem.+ Und der Kriegsbogen+ soll weggetilgt werden. Und er wird tatsächlich Frieden reden zu den Nationen;+ und seine Herrschaft wird von Meer zu Meer sein und vom STROM* bis an die Enden* der Erde.+ 11  Auch du, [o Frau,]* durch das Blut deines* Bundes+ will ich deine Gefangenen+ aus der Grube heraussenden, in der kein Wasser ist. 12  Kehrt zur Feste*+ zurück, ihr Gefangenen der Hoffnung.+ Auch teile [ich dir] heute mit: ‚Ich werde dir, [o Frau,]* einen doppelten Teil* vergelten.+ 13  Denn ich will Juda als meinen [Bogen]* treten. Den Bogen will ich mit Ẹphraim füllen, und ich will deine Söhne+ wecken*, o Zion, gegen deine Söhne, o Griechenland,*+ und ich will dich* wie das Schwert eines starken Mannes* machen.‘+ 14  Und Jehova wird über ihnen gesehen werden,+ und wie der Blitz wird sein Pfeil gewiß herausfahren.+ Und der Souveräne Herr Jehova wird ins Horn* stoßen,+ und er wird bestimmt mit den Windstürmen des Südens* einherziehen.+ 15  Jehova der Heerscharen selbst wird sie verteidigen, und sie werden tatsächlich die Schleudersteine verschlingen+ und niedertreten. Und sie werden gewiß trinken+ — ungestüm sein —, als wäre es Wein; und sie werden tatsächlich gefüllt werden wie die Schale, wie die Ecken des Altars.+ 16  Und Jehova, ihr Gott*, wird sie an jenem Tag bestimmt retten+ wie die Kleinviehherde seines Volkes;+ denn sie werden wie die Steine eines Diadems sein, die über seinem* Boden glitzern.+ 17  Denn o wie [groß] seine Güte ist+ und wie [groß] seine Schönheit ist!+ Korn wird die jungen Männer gedeihen lassen und neuer Wein die Jungfrauen.“+

Fußnoten

Siehe Anh. 1C (4.).
Siehe Anh. 1C (4.).
„Und Gold“. Hebr.: wecharúz.
Eine der 134 Stellen, an denen die Sopherim JHWH in ʼAdhonáj änderten. Siehe Anh. 1B u. 1C (4.).
„Für unseren Gott“. Hebr.: lEʼlohḗnu; gr.: tōi theṓi [sprich: theṓ] hēmṓn; lat.: Dẹo nọstro.
Siehe 1Mo 36:15, Fn.
Od.: „ja (und) Rettung erfahrend“; od.: „ja (und) gerettet worden“; od.: „ja (und) siegreich“. Hebr.: wenōscháʽ, passivisch wie in 5Mo 33:29 u. Ps 33:16; LXX: „und rettend (errettend)“; lat.: et salvạtor, „und Retter“.
Od.: „niedergedrückt“. Hebr.: ʽaní; lat.: pauper.
Wtl.: „von Eselinnen“.
„Ich werde“, MTVg; LXXSy: „er wird“.
D. h. vom Euphrat.
Siehe Jer 16:19, Fn.
„Du, [o Frau]“. Wtl.: „du“. Hebr.: ʼat, Fem. Sg.; d. h. Zion od. Jerusalem.
„Deines“, im Hebr. Fem. Sg., bezieht sich auf die Frau, d. h. Zion od. Jerusalem.
Od.: „zu dem unzugänglichen Ort“. Hebr.: levizzarṓn; der einzige Beleg in M.
„Dir, [o Frau]“. Wtl.: „dir“. Hebr.: lach, Fem. Sg. Vgl. V. 11, Fn. („Frau“).
„Einen doppelten Teil“. Hebr.: mischnéh. Vgl. Jes 61:7.
„Als meinen [Bogen]“. Wtl.: „für mich“. Hebr.: li; getreten wird jedoch der Bogen.
Od.: „erwecken“.
„Griechenland“, Vg; LXX: „[Kinder] der Griechen“; MSy: „Jawan“. Siehe 1Mo 10:2; Da 8:21, Fn.
„Dich“, im Hebr. Fem. Sg., bezieht sich auf „Zion“.
„Eines starken Mannes“. Hebr.: gibbṓr.
Od.: „in den Schofar“. Hebr.: baschschōphár.
„Des Südens“. Hebr.: tēmán.
„Ihr Gott“. Hebr.: ʼElohēhém.
Od.: „ihrem“, bezieht sich auf das „Volk“.