Einstellung der Bedienungshilfe

Search

Sprache auswählen

Zurück zum Untermenü

Zum Inhaltsverzeichnis springen

Zurück zum Inhalt

Jehovas Zeugen

Deutsch

Online-Bibel

NEUE-WELT-ÜBERSETZUNG DER HEILIGEN SCHRIFT

Sacharja 6:1-15

6  Dann erhob ich meine Augen wieder und sah; und siehe, da waren vier Wagen, die zwischen zwei Bergen hervorkamen, und die Berge waren Kupferberge.  Am ersten Wagen waren rote Pferde+ und am zweiten Wagen schwarze Pferde+.  Und am dritten Wagen waren weiße Pferde+ und am vierten Wagen gefleckte, gescheckte Pferde+.  Und ich ergriff dann das Wort und sagte zu dem Engel*, der mit mir redete: „Was sind diese, mein Herr?“*+  Da antwortete der Engel und sprach zu mir: „Dies sind die vier Geister*+ der Himmel, die ausgehen,+ nachdem sie ihre Stellung vor dem Herrn*+ der ganzen Erde+ eingenommen haben.  Was den* betrifft, an dem die schwarzen Pferde sind, sie ziehen aus zum Land des Nordens+; und was die weißen betrifft, sie sollen zu [dem Land] hinter dem Meer* ausziehen; und was die gefleckten betrifft, sie sollen zum Land des Südens*+ ausziehen.  Und was die gescheckten+ betrifft, sie sollen ausziehen und ständig suchen, [wohin sie] gehen [sollen], um auf der Erde umherzuziehen.“+ Dann sagte er: „Geht, zieht auf der Erde umher.“ Und sie* begannen auf der Erde umherzuziehen.  Und er rief mir dann zu und redete zu mir, indem [er] sprach: „Siehe, die zu dem Land des Nordens Ausziehenden sind es, die den Geist+ Jehovas* im Land des Nordens+ haben ruhen lassen.“  Und das Wort Jehovas erging weiter an mich und lautete: 10  „Man nehme etwas von den ins Exil Weggeführten,+ [ja] von Hẹldai und von Tobịja und von Jedạja; und du selbst sollst an jenem Tag hereinkommen, und du sollst in das Haus Josịas, des Sohnes Zephạnjas,+ kommen [mit diesen], die aus Babylon* gekommen sind. 11  Und du sollst Silber und Gold nehmen und eine prächtige Krone*+ machen und [sie] auf das Haupt Jọsuas,*+ des Sohnes Jọzadaks, des Hohenpriesters, setzen. 12  Und du sollst zu ihm sagen: ,Dies ist, was Jehova der Heerscharen gesprochen hat: „Hier ist der Mann,*+ dessen Name ‚Sproß‘+ ist. Und von seiner eigenen Stelle aus wird er sprossen, und er wird gewiß den Tempel* Jehovas bauen.+ 13  Und er selbst wird den Tempel Jehovas bauen, und er seinerseits wird Würde tragen;+ und er soll sich setzen und auf seinem Thron herrschen, und er soll ein Priester auf seinem Thron werden,+ und es wird sich erweisen, daß der Rat des Friedens+ selbst zwischen ihnen beiden ist. 14  Und die prächtige Krone*, sie wird schließlich Hẹlem* und Tobịja und Jedạja+ und Hen*, dem Sohn Zephạnjas, zum Gedenken+ im Tempel Jehovas gehören. 15  Und die weit Entfernten werden kommen und tatsächlich am Tempel Jehovas bauen.“+ Und ihr werdet erkennen müssen, daß mich Jehova der Heerscharen zu euch gesandt hat.+ Und es soll geschehen — wenn ihr auch wirklich auf die Stimme Jehovas, eures Gottes, hören werdet.‘ “+

Fußnoten

Od.: „Boten“.
„Mein Herr“. Hebr.: ʼadhoní; gr.: kýri·e; lat.: dọmine mi.
„Die . . . Geister“. Hebr.: ruchṓth; LXXVg: „die . . . Winde“. Siehe 1Mo 1:2, Fn. („Kraft“).
„Dem Herrn“. Hebr.: ʼAdhṓn; gr.: tōi kyríōi (sprich: kyríō); lat.: Dominatọre.
„Den“, im Hebr. Fem., bezieht sich auf den Wagen, ebenfalls Fem.
„Zu [dem Land] hinter dem Meer“, bei geringfügiger Änderung; MLXXVg: „hinter ihnen her“; nicht in derselben Richtung, sondern nach Westen auf das Große Meer, das Mittelmeer, zu.
„Des Südens“, M(hebr.: hattēmán)TLXXSyVg.
„Sie“, im Hebr. Fem., bezieht sich möglicherweise auf „Geister“.
„Den Geist Jehovas“, gemäß BHK u. BHS, Fnn.; MSyVg: „meinen Geist“; LXX: „meinen Zorn“; T: „[tut] meinen Willen“. Siehe Anh. 1A.
„Babylon“, LXXVg; MTSy: „Babel“.
„Eine prächtige (große) Krone“, T; LXXHss.Sy: „eine Krone“; MLXXVg: „Kronen“. Vgl. V. 14, Fn. („Krone“).
Siehe 3:1, Fn. („Josua“).
„Hier ist der Mann“. Hebr.: hinneh-ʼísch; gr.: Idoú anḗr; lat.: ẹcce vir. Siehe Joh 19:5.
„Den Tempel“. Hebr.: hēchál; lat.: tẹmplum. Siehe Mat 23:16, Fn.
„Die prächtige Krone“. Wtl.: „die Kronen“, Hoheitspl., steht mit sing. Verb.
„Helem“, MTVg; Sy: „Heldai“.
„Hen“, MTVg; Vgc: „Hem“; Sy: „Josia“.