Einstellung der Bedienungshilfe

Search

Sprache auswählen

Zurück zum Untermenü

Zum Inhaltsverzeichnis springen

Zurück zum Inhalt

Jehovas Zeugen

Deutsch

Online-Bibel

NEUE-WELT-ÜBERSETZUNG DER HEILIGEN SCHRIFT

Sacharja 10:1-12

10  „Erbittet von Jehova Regen+ in der Zeit des Frühlingsregens+, ja von Jehova, der die Gewitterwolken+ macht und [der] ihnen einen Regenguß gibt,+ einem jeden Pflanzenwuchs auf dem Feld.+  Denn die Tẹraphim+, sie haben Unheimliches* geredet; und die, die Wahrsagerei treiben, haben ihrerseits in einer Vision Falschheit geschaut,+ und wertlose Träume reden sie ständig, und vergeblich versuchen sie zu trösten.+ Darum werden sie gewiß wegziehen wie eine Kleinviehherde;+ sie werden niedergedrückt werden, weil kein Hirte da ist.+  Gegen die Hirten ist mein Zorn entbrannt,+ und mit den bockgleichen Führern+ werde ich Abrechnung halten;+ denn Jehova der Heerscharen hat seine Aufmerksamkeit seiner Herde zugewandt,+ dem Hause Juda, und hat sie wie sein Roß+ der Würde in der Schlacht gemacht.  Aus ihm ist die Hauptperson*+, aus ihm ist der stützende Herrscher*+, aus ihm ist der Kriegsbogen+; aus ihm geht jeder Arbeitszuteiler+ hervor, allesamt.  Und sie sollen wie starke Männer+ werden, die in der Schlacht im Schlamm der Straßen stampfen.+ Und sie sollen sich auf die Schlacht einlassen, denn Jehova ist mit ihnen;+ und die auf Pferden reiten, werden Schande erfahren müssen.+  Und ich will das Haus Juda überlegen machen, und das Haus Joseph werde ich retten.+ Und ich will ihnen einen Wohnplatz geben,* denn ich will ihnen Barmherzigkeit erweisen;+ und sie sollen gleich denen werden, die ich nicht verstoßen hatte;+ denn ich bin Jehova, ihr Gott*, und ich werde ihnen antworten.+  Und die von Ẹphraim sollen gleich einem starken Mann werden,+ und ihr Herz soll sich freuen wie vom Wein.+ Und ihre eigenen Söhne werden es sehen und sich gewiß freuen;+ ihr Herz wird frohlocken in Jehova.+  ‚Ich will ihnen pfeifen+ und sie zusammenbringen; denn ich werde sie bestimmt erlösen+, und sie sollen viele werden so wie diejenigen, die zu vielen geworden sind.+  Und ich werde sie wie Samen unter die Völker zerstreuen,+ und an den fernen Orten werden sie meiner gedenken;+ und sie sollen aufleben mit ihren Söhnen und zurückkehren.+ 10  Und ich muß sie aus dem Land Ägypten zurückführen;+ und aus Assyrien werde ich sie zusammenbringen;+ und in das Land Gịlead+ und Lịbanon werde ich sie bringen, und kein [Raum] wird für sie gefunden werden.+ 11  Und er soll durch das Meer ziehen [mit] Bedrängnis;+ und im Meer soll er [die] Wogen niederschlagen,+ und alle Tiefen* des Nil sollen vertrocknen.+ Und der Stolz Assyriens soll niedergeworfen werden,+ und selbst das Zepter+ Ägyptens wird weichen.+ 12  Und ich will sie überlegen machen in Jehova,+ und in seinem Namen werden sie wandeln‘+ ist der Ausspruch Jehovas.“

Fußnoten

Od.: „Schädliches“.
Wtl.: „ein Eckturm“, bildlich für einen hervorragenden od. angesehenen Mann, einen Anführer od. Obersten.
Wtl.: „ein Pflock“, bildlich für jemand, der eine Stütze ist, einen Führer od. Herrscher.
Möglicherweise: „ich will sie zurückkehren lassen“.
„Ihr Gott“. Hebr.: ʼElohēhém.
„Tiefen“. Hebr.: mezulṓth; gr.: báthē; lat.: profụnda.