Zurück zum Inhalt

Zurück zum Untermenü

Zum Inhaltsverzeichnis springen

Jehovas Zeugen

Deutsch

Online-Bibel | NEUE-WELT-ÜBERSETZUNG DER HEILIGEN SCHRIFT

Sacharja 1:1-21

1  Im achten Monat, im zweiten Jahr des Darịus,+ erging das Wort Jehovas an Sachạrja+, den Sohn Berẹchjas*, des Sohnes Ịddos+, den Propheten, und lautete:  „Jehova wurde zornig über eure Väter — und zwar sehr.+  Und du sollst zu ihnen sagen: ‚Dies ist, was Jehova der Heerscharen* gesprochen hat: „ ,Kehrt um zu mir‘+ ist der Ausspruch Jehovas* der Heerscharen, ‚und ich werde zu euch umkehren‘,+ hat Jehova* der Heerscharen gesagt.“ ‘  ‚Werdet nicht wie eure Väter,+ denen die früheren Propheten zuriefen,+ indem [sie] sprachen: „Dies ist, was Jehova* der Heerscharen gesagt hat: ‚Kehrt bitte um von euren schlechten Wegen und von euren schlechten Handlungen.‘ “ ‘+ ,Aber sie hörten nicht, und sie zollten mir keine Aufmerksamkeit‘+ ist der Ausspruch Jehovas.  ‚Was eure Väter betrifft, wo sind sie?+ Und was die Propheten betrifft,+ lebten sie auf unabsehbare Zeit weiter?  Was jedoch meine Worte und meine Bestimmungen betrifft, die ich meinen Knechten, den Propheten, gebot,+ erreichten sie nicht eure Väter?‘+ So kehrten sie um und sprachen: ‚Gemäß dem, was Jehova der Heerscharen im Sinn hatte, uns zu tun+ gemäß unseren Wegen und gemäß unseren Handlungen, so hat er mit uns getan.‘ “+  Am vierundzwanzigsten Tag des elften Monats, das ist der Monat Schẹbat, im zweiten Jahr des Darịus,+ erging das Wort Jehovas an Sachạrja+, den Sohn Berẹchjas*, des Sohnes Ịddos+, den Propheten, und lautete:  „Ich sah [in] der Nacht, und siehe, ein Mann*+, der auf einem roten Pferd+ ritt, und er blieb zwischen den Myrtenbäumen+ stehen, die an der tiefen Stelle* waren; und hinter ihm, da waren Pferde, rote, hellrote und weiße.“+  Und da sagte ich: „Wer sind diese, mein Herr?“*+ Darauf sprach der Engel*, der mit mir redete,+ zu mir: „Ich selbst werde dir zeigen, wer ebendiese sind.“ 10  Dann antwortete der Mann, der zwischen den Myrtenbäumen stehenblieb, und sagte: „Diese sind es, die Jehova ausgesandt hat, um auf der Erde* umherzugehen.“+ 11  Und sie antworteten dann dem Engel Jehovas, der zwischen den Myrtenbäumen stand, und sprachen: „Wir sind auf der Erde umhergegangen,+ und siehe, die ganze Erde sitzt still und hat Ruhe.“+ 12  Da antwortete der Engel Jehovas und sagte: „O Jehova der Heerscharen, wie lange wirst du selbst dich Jerusalems und der Städte Judas nicht erbarmen,+ die du diese siebzig Jahre öffentlich verurteilt hast?“+ 13  Und Jehova antwortete dann dem Engel, der mit mir redete, mit guten Worten, tröstlichen Worten;+ 14  und der Engel, der mit mir redete, sprach weiter zu mir: „Rufe aus, indem [du] sagst: ‚Dies ist, was Jehova der Heerscharen gesprochen hat: „Ich habe für Jerusalem und für Zion mit großem Eifer geeifert.+ 15  Mit großem Zorn bin ich erzürnt über die Nationen, die sorglos sind;+ denn ich meinerseits war nur in kleinem Maß erzürnt,+ sie aber ihrerseits haben zum Unglück geholfen.“ ‘+ 16  Dies ist darum, was Jehova gesagt hat: ‚ „Ich werde gewiß zu Jerusalem mit Erbarmungen umkehren.+ Mein eigenes Haus wird darin gebaut werden“,+ ist der Ausspruch Jehovas der Heerscharen, „und eine Meßschnur, sie wird über Jerusalem ausgespannt werden.“ ‘+ 17  Rufe ferner aus, indem [du] sprichst: ‚Dies ist, was Jehova der Heerscharen gesagt hat: „Meine Städte werden noch von Gutem überfließen;+ und Jehova wird gewiß über Zion+ noch Bedauern empfinden und tatsächlich noch Jerusalem erwählen.“ ‘ “+ 18  Und ich erhob dann meine Augen und sah; und siehe, da waren vier Hörner+. 19  Somit sprach ich zu dem Engel, der mit mir redete: „Was sind diese?“ Darauf sprach er zu mir: „Dies sind die Hörner, die Juda+, Israel+ und Jerusalem versprengten.“+ 20  Überdies zeigte Jehova mir vier Handwerker. 21  Da sagte ich: „Was zu tun, kommen diese?“ Und er sprach weiter: „Dies sind die Hörner+, die Juda dermaßen versprengten, daß gar keiner sein Haupt erhob; und diese anderen werden kommen, sie zu schrecken, um die Hörner der Nationen niederzuwerfen, die ein Horn gegen das Land Juda* erheben, um es zu versprengen.“+

Fußnoten

„Berechjas“. Hebr.: Berechjáh, wie in 1Ch 3:20; 9:16; Ne 3:4, 30; 6:18.
„Jehova der Heerscharen“. Hebr.: Jehwáh zevaʼṓth. Der Ausdruck ist 53mal in Sacharja belegt.
Siehe Anh. 1C (2.).
Siehe Anh. 1C (2.).
Siehe Anh. 1C (2.).
„Berechjas“. Hebr.: Berechjáhu, wie in 1Ch 6:39; 15:17; 2Ch 28:12.
„Ein Mann“. Hebr.: ʼisch.
Od.: „im Abgrund“. Hebr.: bammezuláh; lat.: in profụndo; T: „in Babel (Babylon)“.
„Mein Herr“. Hebr.: ʼadhoní; gr.: kýri·e; lat.: dọmine mi.
Od.: „der Bote“. Hebr.: hammalʼách; gr.: ho ággelos (sprich: ángelos); lat.: ạngelus.
Od.: „im Land“. Hebr.: baʼárez.
„Juda“, MSyVg; LXX: „Jehovas“.