Einstellung der Bedienungshilfe

Search

Sprache auswählen

Zurück zum Untermenü

Zum Inhaltsverzeichnis springen

Zurück zum Inhalt

Jehovas Zeugen

Deutsch

Online-Bibel

NEUE-WELT-ÜBERSETZUNG DER HEILIGEN SCHRIFT

Psalm 97:1-12

97  Jehova* selbst ist König geworden!+ Es frohlocke die Erde.+ Mögen die vielen Inseln* sich freuen.+   Wolken und dichtes Dunkel sind rings um ihn her;+ Gerechtigkeit und Gericht sind die feste Stätte seines Thrones.+   Ein Feuer geht vor ihm her,+ Und es verzehrt seine Widersacher ringsumher.+   Seine Blitze erleuchteten das ertragfähige Land;+ Die Erde sah [es] und wand sich schließlich in Schmerzen.+   Selbst die Berge schmolzen dann wie Wachs Jehovas* wegen,+ Des Herrn* der ganzen Erde wegen.+   Die Himmel haben seine Gerechtigkeit verkündet,+ Und alle Völker haben seine Herrlichkeit gesehen.+   Mögen alle, die irgendeinem geschnitzten Bild dienen,* beschämt werden,+ Diejenigen, die sich wertloser Götter* rühmen.+ Beugt euch vor ihm, all ihr Götter.*+   Zion hörte [es] und begann sich zu freuen,+ Und die abhängigen Ortschaften* Judas begannen zu frohlocken+ Zufolge deiner richterlichen Entscheidungen, o Jehova.+   Denn du, o Jehova*, bist der Höchste über die ganze Erde;+ Du bist sehr hoch erhaben über alle [anderen] Götter.*+ 10  O ihr, die ihr Jehova* liebt,+ haßt das Böse.+ Er behütet die Seele seiner Loyalgesinnten;+ Aus der Hand der Bösen befreit er sie.+ 11  Licht, es ist aufgestrahlt* für den Gerechten+ Und Freude auch für die von Herzen Rechtschaffenen.+ 12  Freut euch in Jehova*, o ihr Gerechten,+ Und dankt seinem heiligen Gedenk[namen].*+

Fußnoten

Siehe Anh. 1C (8.).
Od.: „Küstenländer“.
Siehe Anh. 1C (8.).
„Des Herrn“. Hebr.: ʼAdhṓn.
Od.: „die [irgendein geschnitztes Bild] verehren (anbeten)“. Hebr.: ʽovedhḗ.
Od.: „nichtswürdiger (nichtiger) Götter“. Hebr.: baʼelilím; LXX: „ihrer Götzen“; Vg(iuxta LXX): „ihrer Götzenbilder (Abbilder)“.
„Götter“. Hebr.: ʼelohím; LXXSyVg(iuxta LXX): „seine Engel“.
Wtl.: „die Töchter“.
Siehe Anh. 1C (8.).
„Götter“. Hebr.: ʼelohím.
Siehe Anh. 1C (8.).
„Ist aufgestrahlt“, TLXXSyVg u. eine hebr. Hs.; M: „ist gesät“. Vgl. 112:4, Fn.
Siehe Anh. 1C (8.).
Od.: „dem Gedenken seiner Heiligkeit“.