Einstellung der Bedienungshilfe

Search

Sprache auswählen

Zurück zum Untermenü

Zum Inhaltsverzeichnis springen

Zurück zum Inhalt

Jehovas Zeugen

Deutsch

Online-Bibel

NEUE-WELT-ÜBERSETZUNG DER HEILIGEN SCHRIFT

Psalm 41:1-13

Dem Leiter. Eine Melodie von David. 41  Glücklich ist jeder, der mit Rücksicht auf den Geringen handelt;+ Am Tag des Unglücks wird Jehova für sein Entrinnen sorgen.+   Jehova selbst wird ihn behüten und ihn am Leben erhalten.+ Er wird glücklich gepriesen werden auf der Erde;+ Und du kannst ihn unmöglich der Seele* seiner Feinde preisgeben.+   Jehova selbst wird ihn auf einem Krankenlager stützen;+ Sein ganzes Bett wirst du während seiner Krankheit gewiß umwandeln.+   Was mich betrifft, ich sagte: „O Jehova, erweise mir Gunst.+ Heile doch meine Seele, denn ich habe gegen dich gesündigt.“+   Was meine Feinde betrifft, sie sprechen  Schlechtes  über mich:+ „Wann wird er sterben und sein Name tatsächlich vergehen?“   Und wenn einer doch kommt, um [mich] zu besuchen, ist Unwahrheit, was sein Herz reden wird;+ Er wird für sich etwas Schädliches zusammenraffen; Er wird hinausgehen; draußen wird er [davon] reden.+   Vereint flüstern alle mich Hassenden miteinander gegen mich;+ Gegen mich planen sie fortwährend Schlechtes:+   „Etwas Nichtsnutziges* ist über ihn ausgegossen;+ Jetzt, da er sich hingelegt hat, wird er nicht wieder aufstehen.“+   Auch der Mann, der in Frieden mit mir [war], auf den ich vertraute,+ Der mein Brot aß,+ hat [seine] Ferse groß gemacht gegen mich.*+ 10  Was dich betrifft, o Jehova, erweise mir Gunst, und laß mich aufstehen,+ Damit ich [es] ihnen heimzahle.+ 11  Dadurch weiß ich wirklich, daß du Gefallen an mir gefunden hast, Weil mein Feind nicht im Triumph über mich jauchzt.+ 12  Was mich betrifft, du hast mich wegen meiner unversehrten Lauterkeit aufrechterhalten,+ Und du wirst mich auf unabsehbare Zeit vor dein Angesicht stellen.+ 13  Gesegnet sei Jehova, der Gott Israels,+ Von unabsehbarer Zeit ja bis auf unabsehbare Zeit.+ Amen und amen.*+

Fußnoten

Od.: „dem Seelenbegehren“. Hebr.: benéphesch; Vg(iuxta LXX; lat.): in ạnimam; LXX: „in die Hände“. Siehe 35:25, Fn.
Wtl.: „Eine Sache Belials (von Nichtsnutzigkeit, Nichtswürdigkeit)“.
„[Seine] Ferse (Hinterlist) groß gemacht gegen mich“, MLXXVg(iuxta LXX).
Dieser V. ist eine Doxologie, d. h. ein Lobpreis Jehovas Gottes, u. entspricht der Doxologie am Ende der anderen vier Bücher: in Ps 72, 89, 106 u. 150.