Zurück zum Inhalt

Zurück zum Untermenü

Zum Inhaltsverzeichnis springen

Jehovas Zeugen

Deutsch

Online-Bibel | NEUE-WELT-ÜBERSETZUNG DER HEILIGEN SCHRIFT

Psalm 36:1-12

Dem Leiter. Von Jehovas* Knecht, von David. 36  Für den Bösen ist der Ausspruch der Übertretung inmitten seines* Herzens;+Es gibt keinen Schrecken Gottes vor seinen Augen.+   Denn er hat zu schmeichlerisch gegen sich gehandelt in den eigenen Augen,+Als daß er sein Vergehen herausfinden könnte, um [es] zu hassen.+   Die Worte seines Mundes sind Schädlichkeit und Trug;+Er hat aufgehört, Einsicht zu haben zum Gutestun.+   Schädlichkeit plant er ständig auf seinem Bett.+Er stellt sich auf einen Weg, der nicht gut ist.+Was schlecht ist, verwirft er nicht.+   O Jehova*, deine liebende Güte* ist in den Himmeln;+Deine Treue [reicht] hinauf zu den Wolken.+   Deine Gerechtigkeit ist gleich Bergen Gottes;*+Deine richterliche Entscheidung ist eine große Wassertiefe.*+Mensch* und Tier rettest du, o Jehova.+   Wie köstlich ist deine liebende Güte, o Gott!*+Und zum Schatten deiner Flügel nehmen die Menschensöhne selbst Zuflucht.+   Sie trinken sich satt an der Fettigkeit deines Hauses;+Und vom Wildbach deiner Wonnen läßt du sie trinken.+   Denn bei dir ist der Quell* des Lebens;+Durch Licht von dir können wir [das] Licht sehen.+ 10  Laß fortdauern deine liebende Güte denen, die dich kennen,+Und deine Gerechtigkeit denen, die rechtschaffenen Herzens sind.+ 11  O möge nicht der Fuß des Hochmuts [gegen] mich kommen;+Was die Hand der Bösen betrifft, laß sie mich nicht zum Umherirrenden machen.+ 12  Dort sind die gefallen, die Schädliches treiben;+Sie sind umgestoßen worden und sind nicht imstande gewesen aufzustehen.+

Fußnoten

Siehe Anh. 1C (10.).
„Seines“, in Übereinstimmung mit LXXSyVg u. wenigen hebr. Hss.; MT: „meines“.
Siehe Anh. 1C (10.).
Od.: „loyale Liebe“.
„Gottes“. Hebr.: ʼEl.
Od.: „eine große Masse wogender Wasser“. Hebr.: tehṓm rabbáh. Siehe 33:7, Fn. („wogenden Wasser“); 1Mo 1:2 u. 7:11, Fnn. („Wassertiefe“).
Od.: „Menschen“. Hebr.: ʼadhám.
„O Gott“. Hebr.: ʼElohím.
Od.: „der Brunnen“. Hebr.: meqṓr.