Einstellung der Bedienungshilfe

Search

Sprache auswählen

Zurück zum Untermenü

Zum Inhaltsverzeichnis springen

Zurück zum Inhalt

Jehovas Zeugen

Deutsch

Online-Bibel

NEUE-WELT-ÜBERSETZUNG DER HEILIGEN SCHRIFT

Psalm 30:1-12

Eine Melodie. Ein Lied der Einweihung des Hauses.+ Von David. 30  Ich werde dich erheben, o Jehova*, denn du hast mich heraufgezogen,+ Und du hast nicht zugelassen, daß meine Feinde sich über mich freuen.+   O Jehova*, mein Gott, ich rief zu dir um Hilfe, und du gingst daran, mich zu heilen.+   O Jehova, du hast aus dem Scheọl* meine Seele heraufgebracht;+ Du hast mich am Leben erhalten, daß ich nicht in die Grube hinabfahren sollte.+   Spielt Jehova* Melodien, o ihr, seine Loyalgesinnten,+ Dankt seinem heiligen Gedenk[namen];*+   Denn unter seinem Zorn zu sein währt einen Augenblick,+ Unter seinem Wohlwollen zu sein währt ein Leben lang.+ Am Abend mag Weinen einkehren,+ aber am Morgen ist Jubelruf da.+   Was mich betrifft, ich habe in meiner Unbesorgtheit gesagt:+ „Niemals werde ich zum Wanken gebracht werden.“+   O Jehova*, in deinem Wohlwollen hast du meinen Berg in Stärke dastehen lassen.+ Du hast dein Angesicht verborgen; ich geriet in Bestürzung.+   Zu dir, o Jehova*, rief ich unablässig;+ Und zu Jehova* flehte ich fortwährend um Gunst.+   Was für Gewinn ist in meinem Blut, wenn ich zur Grube* hinabfahre?+ Wird der Staub dich lobpreisen?+ Wird er deine Wahrhaftigkeit* kundtun?+ 10  Höre, o Jehova*, und erzeige mir Gunst.+ O Jehova*, erweise dich als mein Helfer.+ 11  Meine Trauer hast du mir in Reigentanz verwandelt;+ Du hast mein Sacktuch gelöst, und du hältst mich mit Freude umgürtet,+ 12  Damit [meine] Herrlichkeit* dir Melodien spielt und nicht stillschweigt.+ O Jehova*, mein Gott, auf unabsehbare Zeit will ich dich lobpreisen.+

Fußnoten

Siehe Anh. 1C (10.).
Siehe Anh. 1C (10.).
„Dem Scheol“. Hebr.: scheʼṓl; gr.: háidou (sprich: hádu); lat.: infẹrno. Siehe Anh. 4B.
Siehe Anh. 1C (10.).
Wtl.: „dem Gedenken (der Erwähnung) seiner Heiligkeit“. Hebr.: lesécher qodhschṓ.
Siehe Anh. 1C (10.).
Siehe Anh. 1C (10.).
Eine der 134 Stellen, an denen die Sopherim JHWH in ʼAdhonáj änderten. Siehe Anh. 1B.
„Grube“. Hebr.: scháchath; T: „[zum] Herzen des Grabes“; LXXSyVg: „Verwesung“.
Od.: „Wahrheit“, „Zuverlässigkeit“.
Siehe Anh. 1C (10.).
Siehe Anh. 1C (10.).
„Meine Herrlichkeit“, LXXVg(iuxta LXX).
Siehe Anh. 1C (10.).