Zurück zum Inhalt

Zurück zum Untermenü

Zum Inhaltsverzeichnis springen

Jehovas Zeugen

Deutsch

Online-Bibel | NEUE-WELT-ÜBERSETZUNG DER HEILIGEN SCHRIFT

Psalm 28:1-9

Von David. 28  Zu dir, o Jehova, rufe ich unaufhörlich.+ O mein FELS, sei nicht taub mir gegenüber,*+ Damit du nicht stillschweigst mir gegenüber+ Und ich nicht gleich denen werden muß, die zur Grube hinabfahren.+   Hör die Stimme meiner flehentlichen Bitten, wenn ich zu dir um Hilfe rufe, Wenn ich meine Hände+ zum innersten Raum deiner heiligen Stätte erhebe.+   Zieh mich nicht mit den Bösen fort und mit denen, die Schädliches treiben,+ Denen, die mit ihren Gefährten Frieden reden,+ in deren Herzen aber Böses ist.+   Gib ihnen gemäß ihrem Tun+ Und gemäß der Schlechtigkeit ihrer Handlungen.+ Gemäß dem Werk ihrer Hände gib ihnen doch.+ Zahle ihnen ihr eigenes Tun heim.+   Denn sie achten nicht auf die Taten Jehovas+ Noch auf das Werk seiner Hände.+ Er wird sie niederreißen und nicht aufbauen.   Gesegnet sei Jehova*, denn er hat die Stimme meiner flehentlichen Bitten gehört.+   Jehova* ist meine Stärke+ und mein Schild.+ Auf ihn hat mein Herz vertraut,+ Und mir ist geholfen worden, so daß mein Herz frohlockt,+ Und mit meinem Lied werde ich ihn lobpreisen.+   Jehova* ist Stärke seinem Volk,*+ Und er ist eine Feste der großartigen Rettung seines Gesalbten.*+   Rette doch dein Volk, und segne dein Erbe;+ Und hüte sie und trage sie bis auf unabsehbare Zeit.+

Fußnoten

Od.: „wende dich nicht schweigend von mir ab“.
Siehe Anh. 1C (10.).
Siehe Anh. 1C (10.).
Siehe Anh. 1C (10.).
„Seinem Volk“, LXXSyVg(iuxta LXX) u. 8 hebr. Hss.; M: „ihnen“.
„Seines Gesalbten“. Hebr.: meschichṓ; gr.: tou chrịstoú autoú; syr.: meschicheh; lat.: chrịsti sụi.