Zurück zum Inhalt

Zurück zum Untermenü

Zum Inhaltsverzeichnis springen

Jehovas Zeugen

Deutsch

Online-Bibel | NEUE-WELT-ÜBERSETZUNG DER HEILIGEN SCHRIFT

Psalm 14:1-7

Dem Leiter. Von David. 14  Der Unverständige hat in seinem Herzen gesagt: „Es gibt keinen Jehova.“*+ Sie haben verderblich gehandelt,+ sie haben verabscheuungswürdig gehandelt in [ihrer] Handlungsweise. Da ist keiner, der Gutes tut.*+   Was Jehova betrifft, vom Himmel hat er auf die Menschensöhne herabgeschaut,+ Um zu sehen, ob jemand da ist, der Einsicht hat, jemand, der Jehova* sucht.+   Sie sind alle abgewichen,+ sie sind [alle] gleich verderbt;+ Da ist keiner, der Gutes tut,+ Auch nicht einer.*+   Hat keiner von denen, die Schädliches treiben, Erkenntnis erlangt,+ Die mein Volk verzehren, wie sie Brot gegessen haben?+ Jehova haben sie nicht angerufen.+   Dort wurden sie mit großem Schrecken erfüllt,*+ Denn Jehova* ist unter der Generation des Gerechten.+   Den Rat des Niedergedrückten wolltet ihr zuschanden machen, Weil Jehova seine Zuflucht ist.+   O daß aus Zion die Rettung Israels käme!+ Wenn Jehova die Gefangenen seines Volkes zurückkehren läßt,+ Möge Jakob frohlocken, möge Israel sich freuen.+

Fußnoten

Eine der 8 Stellen, an denen die Sopherim JHWH in ʼElohím änderten. Siehe Anh. 1B.
LXX fügt hinzu: „da ist auch nicht einer“.
Eine der 8 Stellen, an denen die Sopherim JHWH in ʼElohím änderten; T: „Jehova“. Siehe Anh. 1B.
LXXVg(iuxta LXX) fügen die in Rö 3:13-18 zu findenden Worte hinzu: „Ihre Kehle ist ein geöffnetes Grab, sie haben mit ihrer Zunge Trug geübt. Natterngift ist hinter ihren Lippen. Und ihr Mund ist voll Fluchens und bitterer Rede. Ihre Füße sind schnell zum Blutvergießen. Trümmer und Elend sind auf ihren Wegen, und sie haben den Weg des Friedens nicht erkannt. Es ist keine Gottesfurcht vor ihren Augen.“
Wtl.: „erschraken sie einen Schrecken“.
Eine der 8 Stellen, an denen die Sopherim JHWH in ʼElohím änderten; TVgc: „Jehova“. Siehe Anh. 1B.