Einstellung der Bedienungshilfe

Search

Sprache auswählen

Zurück zum Untermenü

Zum Inhaltsverzeichnis springen

Zurück zum Inhalt

Jehovas Zeugen

Deutsch

Online-Bibel

NEUE-WELT-ÜBERSETZUNG DER HEILIGEN SCHRIFT

Nehemia 11:1-36

11  Die Fürsten+ des Volkes nun hatten ihre Wohnung in Jerusalem;+ was aber das übrige Volk betraf, sie warfen Lose,+ um e i n e n aus je zehn herkommen zu lassen, daß er in Jerusalem, der heiligen Stadt,+ wohne, und die neun anderen Teile in den anderen Städten.  Ferner segnete+ das Volk all die Männer, die sich freiwillig anerboten,+ in Jerusalem zu wohnen.  Und dies sind die Häupter des Gerichtsbezirks,+ die in Jerusalem wohnten;+ aber in den Städten Judas wohnten, jeder in seinem eigenen Besitztum, in ihren Städten:+ Israel+, die Priester+ und die Levịten+ und die Nẹthinim*+ und die Söhne der Knechte Sạlomos.+  Ebenfalls in Jerusalem wohnten einige von den Söhnen Judas und einige von den Söhnen Bẹnjamins.+ Von den Söhnen Judas, da waren Athạja, der Sohn Usịjas, des Sohnes Sachạrjas, des Sohnes Amạrjas, des Sohnes Schephạtjas, des Sohnes Mahalạlels von den Söhnen des Pẹrez+;  und Maasẹja, der Sohn Bạruchs, des Sohnes Kọlhoses, des Sohnes Hasạjas, des Sohnes Adạjas, des Sohnes Jọjaribs, des Sohnes Sachạrjas, des Sohnes des Schelanịters*.  Alle Söhne des Pẹrez, die in Jerusalem wohnten, waren vierhundertachtundsechzig tüchtige Männer.  Und dies waren die Söhne Bẹnjamins+: Sạllu, der Sohn Meschụllams,+ des Sohnes Jọeds, des Sohnes Pedạjas, des Sohnes Kolạjas, des Sohnes Maasẹjas, des Sohnes Ịthiëls, des Sohnes Jeschạjas;  und nach ihm* Gạbbai [und] Sạllai,* neunhundertachtundzwanzig;   9   und Jọel, der Sohn Sịchris, ein Aufseher* über sie, und Juda, der Sohn Hassenụas, über die Stadt als Zweiter. 10  Von den Priestern: Jedạja, der Sohn Jọjaribs,+ Jạchin+, 11  Serạja, der Sohn Hilkịjas, des Sohnes Meschụllams,+ des Sohnes Zạdoks+, des Sohnes Mẹrajoths, des Sohnes Ạhitubs+, ein Führer des Hauses des [wahren] Gottes; 12  und ihre Brüder, die die Arbeit des Hauses verrichteten,+ achthundertzweiundzwanzig; und Adạja, der Sohn Jẹrohams,+ des Sohnes Pelạljas, des Sohnes Ạmzis, des Sohnes Sachạrjas, des Sohnes Pạschhurs+, des Sohnes Malkịjas,+ 13  und seine Brüder, Häupter von Vaterhäusern,+ zweihundertzweiundvierzig, und Ạmaschsai, der Sohn Ạsarels, des Sohnes Ạchsais, des Sohnes Meschịllemoths, des Sohnes Ịmmers, 14  und ihre Brüder, starke, tapfere Männer,+ hundertachtundzwanzig, und da war ein Aufseher+ über ihnen: Sạbdiël, der Sohn der Großen. 15  Und von den Levịten:+ Schemạja, der Sohn Hạschubs, des Sohnes Ạsrikams, des Sohnes Haschạbjas,+ des Sohnes Bụnnis, 16  und Schạbbethai+ und Jọsabad+, von den Häuptern der Levịten, [die] über die äußeren Geschäfte des Hauses des [wahren] Gottes [gesetzt waren]; 17  und Mattạnja+ selbst, der Sohn Michas, des Sohnes Sạbdis, des Sohnes Ạsaphs+, der Leiter* des Lob[gesangs],+ brachte im Gebet Lobpreis dar,+ und Bakbụkja war der zweite von seinen Brüdern, und Ạbda, der Sohn Schammụas, des Sohnes Gạlals+, des Sohnes Jẹduthuns+. 18  Alle Levịten in der heiligen Stadt+ waren [an Zahl] zweihundertvierundachtzig. 19  Und die Torhüter+ waren Ạkkub, Tạlmon+ und ihre Brüder, die in den Toren Wache hielten,+ hundertzweiundsiebzig. 20  Und das übrige Israel, von den Priestern [und] von den Levịten, war in allen anderen Städten Judas, jeder in seinem eigenen Erbbesitz.+ 21  Und die Nẹthinim+ wohnten am Ọphel;+ und Zịha und Gịschpa waren über die Nẹthinim [gesetzt]. 22  Und der Aufseher+ der Levịten in Jerusalem war Ụsi, der Sohn Bạnis, des Sohnes Haschạbjas, des Sohnes Mattạnjas+, des Sohnes Michas+ von den Söhnen Ạsaphs+, den Sängern,+ in bezug auf das Werk des Hauses des [wahren] Gottes. 23  Denn es bestand ein Gebot des Königs für sie,+ und es bestand eine feste Vorkehrung für die Sänger, wie jeder Tag [es] erforderte.+ 24  Und Pethạchja, der Sohn Meschẹsabels von den Söhnen Sẹrachs, des Sohnes Judas, war für jede Sache des Volkes an der Seite des Königs. 25  Und was die Siedlungen+ auf ihren Feldern betrifft, so waren da einige von den Söhnen Judas, die in Kịrjath-Ạrba+ und seinen abhängigen Ortschaften* und in Dịbon* und seinen abhängigen Ortschaften und in Jekạbzeël+ und seinen Siedlungen wohnten 26  und in Jeschụa* und in Molạda+ und in Beth-Pẹlet+ 27  und in Hạzar-Schụal+ und in Beërschẹba+ und seinen abhängigen Ortschaften 28  und in Zịklag+ und in Mechọna und seinen abhängigen Ortschaften 29  und in En-Rịmmon+ und in Zọra+ und in Jạrmuth+, 30  Sanọach+, Adụllam+ und ihren Siedlungen, Lạchisch+ und seinen Feldern, Asẹka+ und seinen abhängigen Ortschaften. Und sie begannen, sich von Beërschẹba bis zum Tal Hịnnom*+ zu lagern. 31  Und die Söhne Bẹnjamins waren von Gẹba+ an [in] Mịchmas+ und Ạja+ und Bẹthel+ und seinen abhängigen Ortschaften, 32  Ạnathoth+, Nob+, Anạnja, 33  Hạzor, Rạma+, Gittạjim+, 34  Hạdid, Zẹboïm, Nebạllat, 35  Lod+ und Ọno,+ dem Handwerkertal. 36  Und von den Levịten gab es Abteilungen von Juda für Bẹnjamin.*

Fußnoten

Siehe 10:28, Fn.
„Schelaniters“, bei Korrektur der Vokalzeichen; M: „Schiloniters“. Vgl. 4Mo 26:20.
„Und seine Brüder“, LXXL.
Möglicherweise: „und seine Brüder, starke, tapfere Männer“, bei Korrektur von M. Vgl. V. 14a.
„Ein Aufseher“. Hebr.: paqídh; gr.: epískopos. Siehe 2Kö 11:18, Fn.; Apg 20:28, Fn. („Aufsehern“).
Wtl.: „das Haupt“. Hebr.: roʼsch.
Wtl.: „seinen Töchtern“.
Wahrsch. mit „Dimona“ in Jos 15:22 identisch.
„Jesus“, LXX.
„Tal Hinnom“. Hebr.: gēʼ-Hinnóm; lat.: vạllem Ẹnnom. Siehe Anh. 4C.
„Für Juda und für Benjamin“, LXXL.